VG-Wort Pixel

Ungestörtes Popkonzert Eltern verfrachten ihr Baby in den Kofferraum


Sie wollten in Ruhe ein Konzert besuchen - und ließen ihr acht Monate altes Baby im Kofferraum zurück. Nur durch das beherzte Eingreifen der Polizei konnte Schlimmeres verhindert werden.

Plärrendes Kindergeschrei kann schon stören - besonders, wenn man sich in Ruhe ein Konzert anschauen will. So dachte offenbar auch ein junges Elternpaar aus Schleswig-Holstein, als sie sich am Mittwochnachmittag zur Pop-Show "The Dome" ins Ludwigsburger Forum aufmachten: Ihren acht Monate alten Sohn ließen die 18-jährige Mutter und ihr 26-jähriger Ehemann eingesperrt im Kofferraum ihres Autos zurück. Wie die Polizeidirektion Ludwigsburg am Donnerstag mitteilte, hörten Passanten die Schreie des Babys und alarmierten die Beamten. Beherzt schlugen diese eine Seitenscheibe des Wagens ein und verschafften sich über die Rückbank Zugang zum Kofferraum. Der kleine Junge war völlig durchgeschwitzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Nachdem Lautsprecherdurchsagen auf dem Konzert ohne Erfolg geblieben waren, konnte die Polizei schließlich einen Nachbarn des Paares ausfindig machen, der die unverantwortlichen Eltern gegen 19.45 Uhr über ihr Mobiltelefon erreichte. Gegen die beiden wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Das Kind wurde in die Obhut des Jugendamtes übergeben.

jwi/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker