HOME

Festnahme in den USA: 42-Jähriger, der noch bei seiner Mutter wohnt, soll sie mit Laserschwert angegriffen haben

Ein 42-jähriger US-Bürger soll seine Mutter mit einem Laserschwert attackiert haben. Sie erlitt Wunden an Kopf und Handgelenk. Der Mann wurde festgenommen und muss sich vor Gericht verantworten.

Ein Mann im Darth-Vader-Kostüm und einem Laserschwert in der Hand

Zu den Merchandise-Produkten der "Star Wars"-Reihe gehören auch Spielzeug-Laserschwerter (Symbolbild)

Picture Alliance

Im US-Bundesstaat Pennsylvania ist ein 42-Jähriger festgenommen worden, weil er seine Mutter mit einem Laserschwert angegriffen haben soll. Das geht aus den entsprechenden Polizeiakten hervor, auf die sich das US-Portal "The Smoking Gun" beruft. Demnach muss sich der Mann, dem Bericht zufolge 1,94 Meter groß und 150 Kilogramm schwer, nun wegen Körperverletzung und Belästigung verantworten. 

Im Polizeibericht hält ein Beamter fest, wie er am Haus des Mannes - in dem dieser mit seiner Mutter lebt - ankam und die ältere Frau mit einer blutenden Kopfverletzung und einem geschwollenen und blutenden Handgelenk vorfand. Zu diesem Zeitpunkt sei bereits ein Krankenwagen vor Ort gewesen und habe sich um die Dame gekümmert.

Gegenüber dem Polizisten berichtete sie, auf einem Stuhl im Esszimmer gesessen zu haben, als ihr Sohn den Raum betreten und mit einem Laserschwert unvermittelt auf ihren Kopf, Hals und Arme eingeschlagen habe. Die benutzte Waffe beschrieb sie als eine Art Stock. Offenbar handelt es sich dabei um ein "Star Wars"-Spielzeug. Ihr Sohn habe sehr viele davon, sagte die Mutter aus. Warum er sie attackiert habe, wisse sie nicht. Dem Polizeibericht zufolge sei die Mutter mehrfach in Tränen ausgebrochen und habe gesagt, diese Misshandlungen nicht weiter hinnehmen zu wollen.

Laserschwert-Mann streitet alles ab

Gerufen hatte die Beamten aber ursprünglich der 42-jährige Sohn. Seine Mutter habe "psychische Probleme" und sollte womöglich behandelt werden, sagte er laut Polizeibericht. Als er von dem Beamten mit den Anschuldigungen der Mutter konfrontiert wurde, habe er diese abgestritten und behauptet, seine Mutter habe sich selbst geschlagen, weil sie psychisch krank sei. Die Polizisten schenkten seiner Version keinen Glauben und nahmen ihn an Ort und Stelle fest. Dem Bericht auf "The Smoking Gun" zufolge ist der Mann unter anderem wegen Diebstahls, Trunkenheit am Steuer und Hausfriedensbruchs bei der Polizei aktenkundig. Seine Kaution wurde auf 10.000 US-Dollar festgesetzt.

Berührende Rede über häusliche Gewalt: Australische Politikerin: "Mein Vater warf das Abendessen an die Wand"
fin