HOME

Verbrechen in Bodenfelde: Doppelmord war kein Sexualdelikt

Der Doppelmord von Bodenfelde war kein Sexualdelikt. Das habe die Obduktion ergeben, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Ein Tatverdächtiger wird derzeit vernommen.

Der Doppelmord von Bodenfelde in Niedersachsen war kein Sexualdelikt. Das sei nach den Ergebnissen der Obduktion auszuschließen, sagte Oberstaatsanwalt Hans Hugo Heimgärtner am Dienstag dem TV-Sender N 24. Zu Einzelheiten des Obduktionsergebnisses wollte der Staatsanwaltschaft nichts sagen. Fest stehe aber jetzt, "dass es keine Sexualstraftat gewesen ist".

Heimgärtner machte klar, dass er diesen Teil des Obduktionsergebnisses bewusst öffentlich mache, um die möglicherweise besorgte Bevölkerung zu beruhigen. "Für viele war es einfach beunruhigend davon auszugehen, dass dort ein Sexualstraftäter durchs Dorf rennt", sagte der Oberstaatsanwalt.

Alibi wird überprüft

Die Polizei hat derweil einen Tatverdächtigen im Doppelmordfall von Bodenfelde ermittelt. Man habe "jemanden im Fokus", sagte Polizeisprecher Uwe Falkenhain am Dienstag in Northeim in Niedersachsen. Derzeit läuft die Vernehmung auf der Polizeiwache in Northeim. "Die Ereignisse überschlagen sich, wir arbeiten mit Hochdruck", sagte Falkenhain. Es gehe vor allem um die Überprüfung des Alibis. Es müssten nun be- und entlastende Momente mit Blick auf den Tatverdächtigen gefunden werden, sagte der Sprecher. "Es könnte auch sein, dass wir dann ein Alibi finden und die Person dann wieder laufen lassen müssen", sagte Falkenhain. Er dementierte, dass noch am Dienstag neue Erkenntnisse bekannt gegeben werden sollen. "Heute werden wir vor allem mit den Ermittlungen beschäftigt sein", sagte er.

Details erst am Mittwoch?

Auch die Staatsanwaltschaft bestätigte, dass ein Verdächtiger von der Polizei festgenommen wurde. Noch am Vormittag wollte Oberstaatsanwalt Hans Hugo Heimgärtner von einer Vernehmung nichts wissen. "Ich kann lediglich bestätigen, dass es neue Tatsachen gibt, denen die Polizei nachgeht", sagte er. Mittlerweile hat sich die Sachlage aber geändert.

Zunächst wollte die Staatsanwaltschaft noch am Dienstagnachmittag Neuigkeiten in dem Fall mitteilen. "Das schafft aber wohl die Polizei nicht", sagte Heimgärtner. Er kündigte eine Pressekonferenz für Mittwochvormittag um 11 Uhr an.

Einen Medienbericht, wonach die 14 Jahre alte Nina erstochen und der 13-jährige Tobias erschlagen wurde, wollte er nicht bestätigen. Die Leichen der beiden Jugendlichen waren am Sonntag in einem Waldstück in Bodenfelde gefunden worden. Am Dienstagabend soll eine Trauerfeier in dem Ort stattfinden.

kbe/DAPD/DPA/AFP / DPA
VERNUFT -- grundsätzlich als KRIMINELL definiert ??
Kinder und Hartz4-Empfänger werden „zur Vernunft“ diszipliniert. Persönliches Fortkommen, ohne Stillstand, ist das, was man vorgibt. Zweifel seien unvernünftiges Verhalten; Widerspruch, krankhaftes. Rationales oder pragmatisches Verhalten wird nur der „Führung“ (also dem Regierungs- und Verwaltungsapparat) zugebilligt. Nirgends ist ein demokratische Verhalten hinsichtlich der „Führung“ definiert. Demokratie bedeutet: man gibt der gewählten Führung den Auftrag, dem Volk (exakt dem Wohl des Einzelnen) zu dienen. Statt dessen werden Gruppeninteressen vertreten, die ein starkes Veto einlegen oder die Richtung (eigene Vernunft) straffrei umsetzen dürfen. Was ist Vernunft ? Wir kennen nur „unsinnige“ Gruppeninteressen, wie a) den Bau eines Schutzwalles gegen Imperialisten b) den Bau eines weltbedeutenden Drehkreuz-Flughafens (als Abschreckung der Konkurrenz) c) die Einführung von Hartz4 (Motto: nur Billig-Arbeit macht reich) d) eine Mobilität, wo Jedem erlaubt wird so schnell zu fahren, wie er sich es finanziell leisten kann e) ein gewinnorientiertes Verhalten, das „Schwache“ (entgegen der Gesetzeslage) „übertölpelt und ausraubt“; 1) Menschen werden kaufsüchtig / spielsüchtig / sexsüchtig gemacht, mit staatlicher Förderung >> Vogelfreiheit 2) der Enkeltrick ist eine Ableitung des kapitalistischen Systems >> SUB-Randgruppe gegen SUB-SUB-Randgruppe Vernunft heißt ursprünglich: „den eigenen Trieben Einhalt zu gebieten -- Anderen Freiheiten zu geben !!“ (Antikes Rechtsmotto) „Vernunft heißt, Anderen Frieden zu gewähren und Selbst im Gegenzug zu beziehen“ (Biblisches Gemeinwohl ) Warum geht das nicht in einer DEUTSCHEN Demokratie ? Fehlt den Deutschen die Einsicht ? Fehlt den Deutschen ein demokratisches Verständnis ? .. oder sogar Beides ? Oder kann sich in Deutschland nur jemand (verhaltensgestörtes Egozentrisches) politisch an die Spitze setzen, der BEIDES eben gerade nicht praktiziert und umsetzt, gegen die Schwächeren „vernünftig Handelnden“ ???? ... ähnlich, wie das bei kriminellen Banden die Regel ist ? Ist kriminelle Egozentrik nicht die beste Vernunft ? ... Resumee: das sollten die Kinder und Hartz4-Empfänger angeleitet werden, solches ebenfalls umsetzen ? ... sich nicht manipulirren / ausnutzen zu lassen, um nicht in einer Endlosschleife einer Opferrolle zu verharren ?