HOME

Verdacht auf Vergewaltigung: Haftprüfung für Jörg Kachelmann am kommenden Freitag

ARD-Wettermoderator Jörg Kachelmann muss bis nächste Woche auf eine Entscheidung über ein Ende seiner Untersuchungshaft warten. Das Landgericht Mannheim will nach eigenen Angaben am kommenden Freitag (2. Juli) über eine mögliche Freilassung Kachelmanns entscheiden.

ARD-Wettermoderator Jörg Kachelmann muss bis nächste Woche auf eine Entscheidung über ein Ende seiner Untersuchungshaft warten. Das Landgericht Mannheim will nach eigenen Angaben am kommenden Freitag (2. Juli) über eine mögliche Freilassung Kachelmanns entscheiden. Dabei solle der 51-Jährige ein weiteres Mal durch das Gericht angehört werden, im Anschluss werde die Kammer über die Fortdauer der Untersuchungshaft beraten.

Kachelmanns Verteidiger Reinhard Birkenstock hatte beantragt, den Haftbefehl gegen den Moderator aufzuheben, dem die Staatsanwaltschaft besonders schwere Vergewaltigung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vorwirft. Ursprünglich hatte es geheißen, die zuständige Strafkammer werde noch in dieser Woche darüber entscheiden.

Der Schweizer soll seine 36-jährige Freundin mit einem Messer am Hals verletzt und mehrmals gedroht haben, sie zu töten. Im Fall einer Verurteilung droht ihm eine Haftstrafe von fünf bis 15 Jahren.

APN / APN