HOME

Clan-Fehden in NRW: Verfeindete Familien gehen aufeinander los - sechs Festnahmen

Fehden zwischen verfeindeten Familien sind an mehreren Orten in Nordrhein-Westfalen eskaliert. Es gab Verletzte und Festnahmen.

Clan Krieg

Gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen zwei verfeindeten Familien hielten die Polizei am Samstag in Atem (Symbolbild)

Picture Alliance

In zwei Fällen in Unna und Kamen verfolgten Angehörige eines Clans Mitglieder einer gegnerischen Familie mit Autos und bedrohten sie. Die beiden Fälle ereigneten sich am Freitagmittag zeitlich parallel, wie die Polizei am Samstag sagte. Den Beamten zufolge besteht die Fehde zwischen den beiden Familien seit Jahren. 

Die Verfolgten seien auch mit Schusswaffen bedroht worden. Beide Male wurden Autofahrer abgedrängt, die Angreifer schlugen den Angaben zufolge mit Baseballschlägern auf die Fahrzeuge der Opfer ein. Verletzt wurde niemand. Die Beteiligten haben ihre Wurzeln laut Polizei im ehemaligen Jugoslawien. 

Polizei nimmt sechs Leute fest

In Köln wiederum gerieten zwei Großfamilien aneinander, deren Mitglieder sich auf offener Straße geprügelt hatten. Ein Mensch wurde niedergestochen, fünf Beteiligte erlitten schwere Verletzungen. Worum es bei dem Streit ging, wurde nicht bekannt. Etwa 15 bis 20 Personen seien darin verwickelt gewesen. Zu den Nationalitäten machte die Polizei hierbei keine Angaben.

Die Polizei nahm bei den Einsätzen sechs Beteiligte fest, allesamt Mitglieder der verfeindeten Familie. Die Beamten stellten zudem Fahrzeuge sowie diverse Schlag-, Hieb- und Stichwaffen sicher.

Weitere Quellen: Polizei Unna

Wegen des Verdachts auf ein illegales Autorennen auf der A20 werden Dutzende Autos von der Polizei auf der Raststätte Fuchsberg östlich von Wismar kontrolliert. Sie sollen mit Geschwindigkeiten von um die 250 Kilometer pro Stunde über die A20 gerast sein.
rös / DPA