HOME

Vermisste 15-Jährige: Suche nach Rebecca wird fortgesetzt - wieder kommen Boot und Spürhunde zum Einsatz

Die Polizei setzt ihre Suche nach Rebecca Reusch fort, die seit einem Monat vermisst wird. Erneut konzentrieren sich die Ermittler auf einen See in Brandenburg und einen Autobahnabschnitt.  

15-Jährige auf Schulweg verschwunden: Wo ist Rebecca Reusch? Polizei bittet um Hinweise

Wieder eine groß angelegte Polizeiaktion und wieder kein Erfolg. Am Montag war die Polizei auf dem Wolziger See nahe Berlin unterwegs, suchte mit Wärmebildkameras und Leichenspürhunden nach Rebecca Reusch. Wie in den Tagen zuvor stießen die Ermittler auf keine heiße Spur, die Suche nach der Vermissten wurde eingestellt.

Polizei setzt Suche nach Rebecca Reusch fort

Am heutigen Dienstag nimmt die Polizei einen neuen Anlauf. Missverständliche Berichte über eine Entscheidung der Mordkommission, die einen Stopp der Suche suggerieren, weist ein Polizeisprecher im stern zurück: "Die Ermittlungen laufen weiter" und man habe nicht vor, diese einzustellen. 

Die Ermittler suchen unter anderem wieder am Wolziger See nach der 15-Jährigen, so der Sprecher. Dabei setzen die Beamten aus Nordrhein-Westfalen auch Leichenspürhunde ein. Der Einsatz laufe ähnlich wie am Montag ab. Gleichzeitig seien Berliner Hundeführer mit sogenannten Mantrailern, speziell ausgebildeten Suchhunden, auf der Autobahn 12 Berlin-Frankfurt (Oder) unterwegs. In welchem Abschnitt der A12 gesucht wird, konnte der Sprecher nicht sagen. Die Polizei konzentriert sich bei der Suche nach einem Bericht der "Berliner Zeitung" auf die Autobahnabfahrt Fürstenwalde-West. Die Suche sollte an beiden Orten bis zum Nachmittag dauern.

In Waldstücken nahe dem Wolziger See 50 Kilometer südöstlich von Berlin hatte die Polizei bereits nach der vermissten 15-Jährigen gesucht. Das Gewässer liegt in der Nähe der A 12. Dort war das Auto des verdächtigen Schwagers von Rebecca am Morgen von deren Verschwinden sowie am Folgeabend erfasst worden war

Rebecca ist seit dem 18. Februar verschwunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Der Schwager der Jugendlichen sitzt als Hauptverdächtiger in Untersuchungshaft. Bisher seien rund 1750 Hinweise bei den Ermittlern eingegangen, so ein Sprecher zum stern.

Hier geht's zum Zeugenaufruf der Polizei.

Lesen Sie hier mehr zum Fall Rebecca:

15-Jährige auf Schulweg verschwunden: Wo ist Rebecca Reusch? Polizei bittet um Hinweise
fs / Mit Material der DPA