HOME
Vier Freunde

Wohngemeinschaft

Eine Familie weit weg von Zuhause – eine Hommage an meine WGs

Immer wieder sagen mir Leute, dass ihnen das Leben in Wohngemeinschaften nicht gefällt. "Schmutzig", "kein Freiraum", "komische Mitbewohner" sind die klassischen Argumente. Ich sehe das anders. Meine Mitbewohner waren immer meine Ersatzfamilie, egal, wo ich wohnte.

NEON Logo
Wildromantisch: Die Küste einer griechischen Insel

Verlockendes Angebot

500 Euro im Monat für Familien, die auf diese griechische Insel ziehen

Kind hält Handy in der Hand

Tweets der Woche

"Hallo, ich wollte dir ganz herzlich zum Geburtstag gratulieren!" "Na dann mach das mal."

Wolfgang & Caroline Bosbach

Liebesglück und Politik

Caroline Bosbach liebt SPD-Mann

Eine Mutter spielt mit ihrem Kleinkind

Tweets der Woche

"Ich habe Kinder. Ich habe das Vertrauen in Ohren verloren."

Eine Twitter-Nutzerin ist genervt von Familiendiskussionen, die sich immer um das selbe Thema drehen

Nervige Diskussionen

Wenn es bei Familienfeiern immer irgendwann um DIESES EINE Thema geht ...

NEON Logo
Tanzen uns gern mal auf der Nase rum: Kinder

Tweets der Woche

"Was er in seinem hübschen Köpfchen wohl so denkt, während er seine Lieblingsautos ins Klo wirft?"

Reddit-Thread: die krassesten Familiengeheimnisse

Reddit-Thread

"Wir haben im Lotto gewonnen und niemand weiß es" – die krassesten Familiengeheimnisse

NEON Logo
Kind mit roten Haaren zeigt einen ausgestreckten Daumen in die Kamera

Tweets der Woche

"Kann man die Leute, die Schlager hören, schlagen?"

"Maaaaamaaaa!"

Tweets der Woche

"Mama, kommst du nochmal zu mir ins Zimmer? Ich habe vergessen, wie du aussiehst!"

Tipps für Angehörige nach einer Krebs-Diagnose: Zwei Frauen sitzen auf einer Couch

Weltkrebstag 2019

Krebs – und nun? Zehn Tipps für Angehörige und Freunde

Tochter, Mutter, Oma und Uroma

Vier Generationen in einem Video – warum diese Challenge in China viral geht

Tweet über Weihnachten

Am Ende gibt's ein Happy End

Oma outet homosexuellen Onkel: Bei dieser Familie verläuft Weihnachten anders als erwartet

NEON Logo
Eine Mutter will ihre kleine Tochter küssen

Tweets der Woche

"Haste Angst, dass ich dir 'nen Kuss gebe?" – "Bei dir weiß man ja nie, was da so kommt, Mama!"

Nicht alle Leute wollen ihre Verwandtschaft an Weihnachten sehen (Symbolbild)

Bewegender Thread

Nicht jeder will seine Familie an Weihnachten sehen – und das ist okay!

Kind isst Chips

Tweets der Woche

"Mach mal lauter, bitte!" "Wieso?" "Die Chips sind so laut."

Witziges Video

Tochter will nicht selbst gehen - Vater lässt sich nicht aus der Ruhe bringen

Ein kleiner Junge übt das Zählen mit den Fingern

Tweets der Woche

"Mama, guck mal, ich bin ein Reiher und ich reihere hier jetzt rum!"

Klare Ansagen

So werden Kinder starke Persönlichkeiten

Ungeschrieben Gesetze: Vieles darf nie ausgesprochen werden.

Familien-Geheimnisse

Über diese Dinge spricht man in der Familie nicht

Kinderbuch "Wo ist Papa?"

"Wo ist Papa?"

Mit diesem Buch lernen Kinder, dass es mehr gibt als nur "Vater, Mutter, Kind"

Nido Logo
Kinderwunsch in der Beziehung

J. Peirano: Der geheime Code der Liebe

"Wie sage ich meiner Freundin, dass ich auf gar keinen Fall Kinder will?"

Zwei kleine Kinder spielen im Regen

Tweets der Woche

K1: "Hier darf man nicht essen!" K2: "Aber es heißt doch Essbahn!"

Internationaler Familientag

Meine schrecklich pelzige Familie

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(