HOME

Henri-Nannen-Preis

Henri-Nannen-Preis

Der nach dem nach dem deutschen Verleger und Publizisten Henri Nannen benannte Medienpreis wurde erstmalig 2005 verliehen. Alljährlich werden die besten journalistischen Arbeiten des Vorjahres von ei...

mehr...
Tag des Journalismus und Nannenpreis

Tag des Journalismus und Nannen Preis

Glaubwürdigkeit, Transparenz und Selbstkritik: Der stern öffnet seine Türen für die Leser

Zum "Tag des Journalismus" sind über tausend Leser gekommen, um über Journalismus zu diskutieren. Auch Stars wie Til Schweiger stellten sich den kritischen Fragen der Leser. Zudem wurde der Nannen Preis an herausragende journalistische Leistungen verliehen. 

Nannen Preis 2018

Stimmen und Statements

Die Oscars des deutschen Journalismus: Ein Abend im Zeichen der Pressefreiheit

Live Stream

Verleihung

Nannen Preis 2018: Live aus der Elbphilharmonie

Nannen Preis 2017

Glänzender Journalismus, strahlende Gesichter

Verleihung im Video

Ausgezeichneter Journalismus

So aufregend war der Nannen Preis 2016

Postum

Henri-Nannen-Preis für letzte "FTD"

EM 2012

Drei Skandale vor dem EM-Endspiel

Verleihung des Henri-Nannen-Preis

Altkanzler Schmidt für publizistisches Lebenswerk geehrt

Wettbewerb

Der Wettbewerb für den Henri Nannen Preis 2007 beginnt

Henri-Nannen-Preis

"Es gibt kein Glück ohne Leistung"

20.05.2005

Die Preisträger 2005

Ausschreibung

Wie Sie teilnehmen können

Henri-Nannen-Preis

Peter Scholl-Latour fürs Lebenswerk geehrt

Editorial

In Düsseldorf und Hamburg wird gewählt

06.05.2005

Chefredakteure von Printmedien fordern angesichts schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen verstärkte Qualitätsorientierung der Presse

18.04.2005

17 Autoren und drei Fotografen für den Henri Nannen-Preis 2005 nominiert

Pressemitteilungen

HNP: 584 Autoren haben Texte geschickt

Henri-Nannen-Preis

Der Nominierte

HENRI-NANNEN-PREIS 2005

HENRI-NANNEN-PREIS 2005:

25.02.2005

Henri-Nannen-Preis 2005

Henri-Nannen-Preis

Jetzt die Bewerbungen einreichen!

Henri-Nannen-Preis

stern und Gruner + Jahr stiften neuen Preis

 

Editorial

Neuer Henri-Nannen-Preis

Der nach dem nach dem deutschen Verleger und Publizisten Henri Nannen benannte Medienpreis wurde erstmalig 2005 verliehen. Alljährlich werden die besten journalistischen Arbeiten des Vorjahres von einer sachverständigen Jury aus Journalisten, Publizisten und Medienfachleuten in den Kategorien Reportage, Investigation, Dokumentation, Humor und Foto-Reportage prämiert. Zusätzlich kann das Preisgericht einen Sonderpreis sowie zwei weitere Auszeichnungen vergeben. Prämiert werden das journalistische Lebenswerk sowie das Eintreten für die Unabhängigkeit der Presse im In- und Ausland. Stifter des Medienpreises sind das Verlagshaus Gruner + Jahr und das Magazin stern.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(