HOME
US-Basketball-Ikone Kobe Bryant wurde nur 41 Jahre alt.

Kobe Bryant

Obduktion bestätigt seine Identität

Nach dem tragischen Hubschrauberabsturz wurden die Leichen von NBA-Legende Kobe Bryant und drei weiteren Opfern offiziell identifiziert.

Kobe Bryant und drei Begleiter identifiziert

Kobe Bryant gestorben

Nach Hubschrauberabsturz

Kobe Bryant und drei Begleiter identifiziert

Kobe Bryant: Behörde untersucht Absturzstelle des Hubschraubers

Hubschrauber-Unglück

Was führte zum tragischen Tod von Kobe Bryant? Behörde untersucht Absturzstelle

Unglücksstelle

Helikopter-Absturz

Nach Bryant-Unglück: US-Behörde ermittelt zu Absturzursache

Absturzstelle des Hubschraubers mit Kobe Bryant an Bord

Verunglückter Basketball-Star

"Eine recht katastrophale Unfallstelle" – so laufen die Ermittlungen zum Bryant-Absturz

Kobe Bryant Vanessa Bryant

Vergewaltigungsvorwurf und Affären

Sie hatte schon die Scheidung eingereicht. Wie Vanessa und Kobe Bryant um ihre Liebe kämpften

Bericht: Ermittlungen zu Bryant-Tod wegen schlechter Sicht

Feuerwehrleute arbeiten an der Stelle eines Hubschrauberabsturzes

Tödlicher Hubschrauberabsturz

Auch Baseball-Trainer bei Absturz mit Bryant tödlich verunglückt

Basketball-Legende Kobe Bryant
Nachruf

Kobe Bryant

"Gänsehaut vor dem Fernseher" — ein Abschiedsbrief an das Idol einer ganzen Generation

Neon Logo
Kobe Bryant mit seiner Tochter Gianna bei einem Basketball-Match Ende Dezember 2019.

Kobe Bryant

Das sind die Opfer des Helikopterabsturzes

Die (Sport-)Welt reagiert auf den Tod der Basketball-Legende Kobe Bryant

Tod nach Hubschrauberabsturz

Nowitzki, Trump, Ronaldo: So trauert die (Sport-)Welt um Basketball-Legende Bryant

Basketball-Star

Kobe Bryant stirbt bei Hubschrauberabsturz

Weltweite Trauer um Basketball-Ikone Bryant

Ehrung für Kobe Bryant

Grammy-Gala beginnt mit Ehrung von verstorbenem Basketballer Kobe Bryant

Ex-Basketball-Star Bryant stirbt bei Helikopterabsturz

Ex-Basketball-Superstar Bryant stirbt bei Helikopterabsturz

Kobe Bryant

Basketball-Legende

Medien: Ex-NBA-Superstar Bryant stirbt bei Helikopterabsturz

Der frühere NBA-Star Kobe Bryant

US-Medien: Ex-NBA-Star Kobe Bryant bei Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen

US-Medien: Ex-Basketball-Star Bryant stirbt bei Hubschrauberabsturz

Überschwemmung in Le Luc

Unwetter in Südfrankreich: Drei Einsatzkräfte bei Hubschrauberabsturz gestorben

Ein Polizist hält ein Absperrband hoch, damit eine Frau mit Rucksack sich den Trümmern an der Absturzstelle nähern kann

Mallorca

Hubschrauber-Unglück mit sieben Toten: Ermittler äußern erste Theorie zur Absturzursache

Einer der reichsten Männer der USA

US-Milliardär Chris Cline stirbt bei Hubschrauberabsturz in der Karibik

Venezuela, Caracas: Ein Demonstrant geht vor einem Bus
+++ Ticker +++

Machtkampf in Venezuela

Eskalation in Caracas: Oppositionsführer López sucht Schutz in Chiles Botschaft

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.