HOME

Kritik an Mietpreisbremse - Barley wirbt für Verschärfung

Berlin - Bundesjustizministerin Katarina Barley hat für eine weitere Verschärfung der von Union und SPD nachgebesserten Mietpreisbremse geworben. «Ich will nicht verhehlen, dass ich mir durchaus weitergehende Maßnahmen vorstellen kann», sagte sie bei der ersten Lesung des Gesetzentwurfs im Bundestag. Die Bundesregierung will die Mietpreisbremse verschärfen, weil sie nicht gut genug wirkt. Unter anderem soll eine Auskunftspflicht für Vermieter eingeführt werden: Sie müssen künftig offenlegen, was der Vormieter gezahlt hat. Linken und Grünen gehen die geplanten Maßnahmen nicht weit genug.

Justizministerin Barley im Bundestag

Barley wirbt im Bundestag für Gesetzentwurf zum Mietrecht

Nahles und Barley

Doppelspitze mit Bullmann

Ministerin Barley wird SPD-Spitzenkandidatin für Europa-Wahl

Barley bleibt bis zur Europawahl Justizministerin

Barley soll SPD in Europawahl führen

SPD nominiert Barley als Spitzenkandidatin für Europawahl

Vorstellung Barley als Spitzenkandidatin für Europa-Wahl

Europawahl: SPD hat Spitzenkandidaten - Nahles nennt keinen Namen

Bundesjustizministerin

Barley soll SPD-Spitzenkandidatin für Europawahl werden

Katarina Barley

Bericht: Barley soll SPD-Spitzenkandidatin für Europawahl werden

Katarina Barley

Berufungsverhandlung läuft

Barley weiter für Neuregelung von Abtreibungsparagrafen

Justizministerin Barley vor der Kabinettssitzung am 19. September

Barley: Bund will fünf Milliarden Euro für sozialen Wohnungsbau geben

Justizministerin Barley (SPD)

Verbraucherschützer begrüßen Gesetzentwurf gegen missbräuchliche Abmahnungen

Jüdisches Restaurant in Chemnitz

Zentralrat der Juden und Politiker verurteilen Angriff auf jüdisches Restaurant in Chemnitz

Mietpreisbremse: Häuser in Eppendorf

Neues Gesetz beschlossen

Mehr Transparenz, Strafen bei Luxussanierung: Regierung will Mietpreisbreme verschärfen

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD)

Regierung will mit verschärfter Mietpreisbremse Mietanstieg begrenzen

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD)

Barley weist Kritik an geplanter Reform der Mietpreisbremse zurück

AfD, Pegida, Pro Chemnitz: Warum es heute in Chemnitz wieder knallen könnte

Tausende Teilnehmer erwartet

AfD, Pegida, Pro Chemnitz: Warum es heute in Chemnitz wieder knallen könnte

Justizministerin Katarina Barley (3.v.r) diskutierte in der Runde bei Maybritt Illner über Chemnitz
TV-Kritik

Maybrit Illner

Illners Sendung hätte diesmal besser "Katarina Barley" geheißen

Von Dieter Hoß
Bundesregierung will Mieter besser schützen

Bundesregierung will Mieter besser schützen

Bundesjustizminister Katarina Barley (SPD)

Justizministerin Barley warnt nach Krawallen in Chemnitz vor rechtsfreien Räumen

Pegida Sachsen

Auf dem rechten Auge blind?

Schon wieder Sachsen - warum das Land sein Negativimage nicht los wird

Pegida-Demo in Dresden

Barley fordert Aufklärung zu Polizeieinsatz gegen ZDF-Team in Dresden

Pegida - Demo - ZDF - Polizei - Reaktionen

Vorfall bei Pegida-Demo

Pöbel-Attacke auf ZDF-Journalisten: Barley nennt Vorgänge "wirklich besorgniserregend"

Intersexualität

Geburtenregister erhält Geschlechtsoption "divers"