HOME
Lego-Geschäftsführer Christiansen

«So innovativ wie möglich»

Lego-Chef: Mehr Digitales in der Bauklötzchen-Welt

Seit gut einem Jahr ist Niels Christiansen Vorstandschef von Lego. Der König der Bauklötzchen setzt auf Innovationen - und ist schon dabei zu experimentieren.

Kreativ

Mit diesem beliebten Kinderspielzeug baut ein Student futuristische Arm-Prothesen im Marvel-Stil

Playmobil

Zielgruppe "Kidults"

Wie Playmobil und Lego Erwachsene als Kunden umgarnen

Thomas Panke in seinem Lego-Laden

Anwaltsschreiben von Spielzeugkonzern

Dieser Youtuber hat Ärger mit Lego - und sorgt für einen Shitstorm beim Spielzeughersteller

Dj Zedd Lego

DJ Zedd

Geheimtüren, Aliens und ein Club im Mini-Format: So hast du Lego noch nie gesehen

NEON Logo
Mit "Die Schöne und das Biest" und "Lego Batman" hat Netflix gleich mehrere Blockbuster im Programm

Streaming

Die Schöne, das Biest und jede Menge Superhelden: Das kommt im Januar zu Netflix

Von Malte Mansholt
Spaß im Freizeitpark

Die größte Achterbahn oder eine ganze Welt aus Lego? Das sind die besten Freizeitparks Deutschlands

Trump Lego

Ernst oder Satire?

US-Shop verkauft Lego-Klon mit Bausatz für Trumps Mauer zu Mexiko

Von Patrick Rösing
Stein des Anstoßes: Die Werbung für den "geländegängigen Kran" wird von Nutzern als sexistisch kritisiert

Sexistische Werbung

"So kompliziert wie eine Frau. Aber mit Bedienungsanleitung" – Das sagt Lego zur peinlichen Werbekampagne

NEON Logo

"Life Hacks"

So werden aus Lego-Figuren praktische Kabelträger

Nachhaltigkeit

Grüne Offensive: Verzichtet Lego bis 2030 auf Plastik?

Kleines Mädchen mit Teddy-Bären im Arm am Supermarkt-Regal.

US-Einzelhandel

Nach "Toys R Us"-Pleite: Wie Amazon in den Spielzeugmarkt drängt

Von Sebastian Ostendorf
Lego Haus

Passivhaus im Lego-Bausatz

Ein Schraubenzieher reicht und dieses Haus steht in vier Tagen

Von Gernot Kramper

Neue Technologie

Apples Zukunft ist nicht das iPhone

Von Christoph Fröhlich
Apple setzt mit iOS 12 verstärkt auf Augmented Reality

WWDC 2018

Apple stellt neue Funktionen von iOS 12 vor

Das Haus in den USA, wo das gestohlene Lego sichergestellt wurde

Fall in den USA

Warum dieser Lego-Diebstahl fast das perfekte Verbrechen ist

NEON Logo
Der isländische Junge steht vor seinem Schiffsmodell und baut mit Legosteinen

Elf Monate Arbeit

Autistischer Junge baut die größte "Titanic" aus Lego – mit 56.000 Steinen

Nido Logo
Lars Silberbauer ist verantwortlich für die weltweiten Social-Media-Kanäle von Lego

Lars Silberbauer

Lego-Manager verrät, was Lego niemals anbieten würde

Von Daniel Bakir
Nintendo Labo

Nintendo Labo

Basteln statt Daddeln: Nintendo will Kinder kreativ machen - mein Sohn hat es ausprobiert

Nido Logo
Lego in der Krise

Umsatz und Gewinn schrumpfen

Lego in der Krise: "Wir glauben an die Kraft des Klötzchens"

Absurd bis einleuchtend

Nivea, Bifi, Pulmoll: Was diese berühmten Markennamen tatsächlich bedeuten

Neues Zubehör für die Switch

Nintendos neues Produkt besteht komplett aus Pappe - und das ist großartig

Von Christoph Fröhlich

Ein Hauch von Lego

So funktioniert Nintendo Labo

Götter, Krankheit, Kunstwort

Lego, Ikea, Pepsi und Co.: Das steckt hinter den großen Firmennamen

Auf welche Rechtsgrundlage beziehen sich die Münchner Finanzämter im jüngsten Steuerskandal?
Gestern in Report: Münchener Mittelständler, die zum Beispiel Werbung bei Google gekauft haben, sollen auf gezahlte Werbung bei Google eine Quellensteuer von 15 Prozent zahlen, und zwar zunächst rückwirkend für die Jahre 2012 und 2013. Das Geld, so die Betriebsprüfer des Finanzamts München, könnten sich die Steuer ja von Google zurückholen. Klingt skurril. Klingt nach einer Sauerei. ich habe mir deshalb den 50a ESTG durchgelesen, was wenig Freude macht. Dort steht erstens: "Die Einkommensteuer wird bei beschränkt Steuerpflichtigen im Wege des Steuerabzugs erhoben", was bedeutet, dass (um im Beispiel zu bleiben) Google der Steuerschuldner ist und sich das Finanzamt dorthin wenden soll und unter Abschnitt 7: "Das Finanzamt des Vergütungsgläubigers kann anordnen, dass der Schuldner der Vergütung für Rechnung des Gläubigers (Steuerschuldner) die Einkommensteuer von beschränkt steuerpflichtigen Einkünften, soweit diese nicht bereits dem Steuerabzug unterliegen, im Wege des Steuerabzugs einzubehalten und abzuführen hat, wenn dies zur Sicherung des Steueranspruchs zweckmäßig ist. " Nach diesem Text muss das Finanzamt von Google diese Anordnung treffen und nicht das Münchner. Ich bin mir sehr sicher, dass das Finanzamt in Irland nicht tätig geworden ist. Was also könnte die Rechtsgrundlage für diese extreme Auslegung einer Vorschrift sein, die ursprünglich dazu gedacht war, dass Veranstalter von Rockkonzerten die Steuern für die ausländischen Musiker abführen (was ja vernünftig ist)?
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.