HOME

Frau vor Zug gestoßen: Täter soll in die Psychiatrie

Duisburg - Sechs Monate nach dem gewaltsamen Tod einer Frau am Bahnhof Voerde in NRW ist ein 28-jähriger Mann auf unbestimmte Zeit in die geschlossene Psychiatrie eingewiesen worden. Die Richter am Duisburger Schwurgericht waren überzeugt, dass der neunfache Familienvater die 34-Jährige im Juli 2019 völlig unvermittelt vor einen Zug gestoßen hatte. Die Frau war noch im Gleisbett gestorben. Das Gericht wertete die Tat als Mord, eine Haftstrafe sei wegen der psychischen Erkrankung des Mannes aber nicht in Betracht gekommen.

Kobe Bryant: Ermittler arbeiten an der Stelle des Hubschrauberabsturzes

Neue Erkenntnisse zum Absturz

Tod von Kobe Bryant: Pilot wollte offenbar Wolkenfelder umfliegen

Kobe Bryant: Behörde untersucht Absturzstelle des Hubschraubers

Hubschrauber-Unglück

Was führte zum tragischen Tod von Kobe Bryant? Behörde untersucht Absturzstelle

Illustration einer Frau mit einem herzförmigen Wecker vor der Brust
Kolumne

Die Diagnose

Was hat ein Gewitter mit den Schmerzen in der Brust zu tun?

Stern Plus Logo
Kobe Bryant (l.) und LeBron James scherzen gemeinsam auf der Auswechselbank während den Olympischen Spielen von Peking

Kobe Bryant

LeBron James mit bewegenden Abschiedsworten

Unglücksstelle

Helikopter-Absturz

Nach Bryant-Unglück: US-Behörde ermittelt zu Absturzursache

Dennis Schröder

NBA

Paul fehlt wegen Bryant-Tod - Schröders Serie mit OKC reißt

Was passiert mit uns, wenn wir sterben?

Wissenschaft schnell erklärt

Was passiert mit uns, wenn wir sterben?

Absturzstelle des Hubschraubers mit Kobe Bryant an Bord

Verunglückter Basketball-Star

"Eine recht katastrophale Unfallstelle" – so laufen die Ermittlungen zum Bryant-Absturz

Frau vor Zug gestoßen: Richter wollen Urteil sprechen

Voerde

Tod auf den Schienen

Frau vor Zug gestoßen: Richter wollen Urteil sprechen

Nach Tod von Kobe Bryant: Untersuchung dauert an

Nach Tod von Kobe Bryant: NBA verschiebt Spiel der LA Lakers

Afghanische Sicherheitskräfte auf dem Weg zur Absturzstelle. 
+++ Ticker +++

News von heute

USA bestätigen: Abgestürztes Flugzeug in Afghanistan ist US-Bomber

Platz für Kobe Bryant in Ruhmeshalle des Basketballs geplant

Kobe Bryant kam im Alter von 41 Jahren bei einem Helikopter-Absturz ums Leben

Kobe Bryant

Letzte Nachricht an Shaquille O'Neals Sohn?

Besucher stehen am frühen Morgen am Tor zum früheren Konzentrationslager Auschwitz
Meinung

75. Jahrestag Auschwitz-Befreiung

Der Besuch in einem KZ hat mich zutiefst bewegt. Er sollte für alle Schüler Pflicht sein

Von Rune Weichert
Rudolf Höß (l.), der Kommandant von Auschwitz, begrüßt den Reichsführer SS Heinrich Himmler bei einem Besuch im Konzentrationslager
Geschichtsserie

Befreiung des KZ Auschwitz vor 75 Jahren

Rudolf Höß, der Kommandant von Auschwitz – wie wurde der Mensch zur Bestie?

Stern Plus Logo
Joseph Hannesschläger

«Danke für alles»

Trauerfeier für «Rosenheim-Cop» Hannesschläger

Kobe Bryant 2003 vor der Anhörung im Gerichtsgebäude von Eagle, Colorado

Tod von Basketball-Legende

Erinnerung an Kobe Bryants dunkles Kapitel: US-Journalistin wird bedroht und verliert ihren Job

Gianna Bryant: Sie war ein Ausnahmetalent

Tod nach Helikopterabsturz

Gianna Bryant: Auch sie war ein Ausnahmetalent

Bericht: Ermittlungen zu Bryant-Tod wegen schlechter Sicht

Stylewatch Grammy Awards

Mundschutz, Tüllbombe, Lampenschirm: Die auffälligsten Grammy-Outfits vom roten Teppich

Holocaust-Überlebende bei der Gedenkfeier in Auschwitz

Steinmeier reist mit Holocaust-Überlebenden zu Gedenken nach Auschwitz

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.