HOME
Paolo Giordano
Interview

Paolo Giordano

"Jetzt ist nicht die Zeit für magisches Denken" – ein Schriftsteller will die Epidemie mit Mathematik ergründen

Der italienische Schriftsteller und Physiker Paolo Giordano will das Wesen der Corona-Epidemie begreifen. Weder Alarmismus noch falsche Beruhigung helfen jetzt, sagt er, sondern die schlichten Zahlen der Mathematik. 

Stern Plus Logo
Corona-Test in einem Labor

Studie: 15 Prozent der Bewohner von Gangelt bereits an Corona erkrankt und immun

Schwangerschaft

Studie der Universität Wuhan

Hinweise auf Übertragung von Coronavirus im Mutterleib

Guter Vorsatz: gut essen

Genuss

Wie viele Mahlzeiten am Tag? Welche Diät wirkt? Antworten auf 20 Ernährungsfragen

Stern Plus Logo
Coronavirus - USA

Zahlen der Johns-Hopkins-Uni

Zweiter Tag in Folge mit fast 2000 Corona-Toten in den USA

14.12.1998, Washington (USA): Linda Tripp kommt in das Büro der Anwaltskanzler von Judicial Watch.

Die Morgenlage

Schlüsselfigur in Lewinsky-Affäre: Linda Tripp ist tot

Covid-19 Infektionen

Covid-19

Fast 400.000 Fälle und 13.000 Tote in den USA: So breitet sich das Coronavirus weltweit aus

Von Patrick Rösing
Der Videodienst Zoom erlebt derzeit einen großen Boom.

Videodienst

Wie der Corona-Aufsteiger Zoom schnell am Datenschutz-Pranger landete

Krankenhausengang in Royal Oak im US-Bundesstaat Michigan

Weltweite Rekordzahl von fast 2000 Corona-Toten in den USA binnen eines Tages

Covid19-Opfer

Johns-Hopkins-Uni

Weltweit bereits mehr als 80.000 Coronavirus-Tote

Das Allgemeinen Krankenhaus Viersen (NRW): Die Klinik hat wegen der Corona-Krise zusätzliche Kapazitäten von Intensivbetten und Beatmungsgeräten geschaffen – wie viele andere Krankenhäuser in Deutschland.

Corona-Krise

Die "deutsche Ausnahme": Warum, fragen sich die Amerikaner, sterben hier relativ wenig Menschen?

Coronavirus - USA

Johns Hopkins Universität

Über 1300 Coronavirus-Tote in den USA an einem Tag

Laiengemeinschaft Sant'Egidio

"Niemand darf verlorengehen": Wie Christen in der Coronakrise den Armen und Einsamen helfen

Von Marc Drewello

Video

Abschlussfeier mit Robotern

Hängematte

Umfrage in der Krise

Deutsche haben relativ wenig Angst vor Corona-Erkrankung

Kondensstreifen am Himmel über Brandenburg

5G als Corona-Ursache?

Die "Chemtrails" sind weg, nun haben Verschwörungsfans einen neuen Feind

Von Malte Mansholt
Medizinisches Personal transportiert einen Patienten in New York

Die Morgenlage

Zahl der Corona-Toten in USA steigt auf mehr als 10.000

Kontrolle

«Unser 9/11-Moment»

Bereits mehr als 10 000 Coronavirus-Tote in den USA

Tote werden aus Krankenhaus in New York gebracht

Mehr als 10.000 Coronavirus-Tote in den USA

Atemschutzmaske

Fast 1,3 Millionen betroffen

Weltweit bereits mehr als 70.000 Coronavirus-Tote

Cornavirus - FFP3 Atemschutzmasken

Fast 1,3 Millionen betroffen

Weltweit bereits mehr als 70.000 Coronavirus-Tote

EMS-Training: Angeleitet von einer Trainerin testet eine junge Frau EMS-Training

Fitness-Trend

EMS-Training – wie es funktioniert und wem es wirklich etwas bringt

Von Jan Sägert
US-Präsident Donald Trump: "Viele Tote, leider"

Die Morgenlage

"Viele Tote, leider": Trump kündigt US-Bürgern harte Wochen in Coronakrise an

Für die Aufbewahrung von Toten genutzte Kühllaster in New York

Zahl der Corona-Toten in den USA nähert sich Marke von 10.000

18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus