VG-Wort Pixel

Video "Gar keine Ergebnisse finde ich jetzt schon wenig" - Kassenärzte-Chef kritisiert Impfgipfel

HINWEIS: DIESEN BEITRAG ERHALTEN SIE OHNE SPRECHERTEXT. O-TON ANDREAS GASSEN, VORSITZENDER DER KASSENÄRZTLICHEN BUNDESVEREINIGUNG: "Ich hatte ja schon nicht mit Bahnbrecher-Ergebnissen gerechnet, aber gar keine Ergebnisse finde ich jetzt schon wenig. Und das es ein Impf-Gipfel der Hoffnung ist, ist zwar schön, aber es wäre natürlich irgendwie zielführender gewesen, wenn man eine klare Richtschnur bekommen hätte oder wenn sich in irgendeiner Form Vereinbarungen daraus ergeben hätten. […] Also wahrscheinlich ist sich die Bundesregierung, was die Impfstoffmengen angeht, unsicherer als wir uns das vorstellen können, sonst würde man ja präzisere Leitplanken vorgeben. Ich glaube trotzdem, nach den Rückmeldungen, die ich aus der Industrie bekommen habe und die mir mitunter zuverlässiger erscheinen, dass wir doch im Mai, zumindest zum Ende Mai, so große Impfstoffmengen bekommen, dass wir die auch großflächig verimpfen können und auch müssen. Und spätestens dann wird sich die Priorisierung, und sei es durch die Hintertür, verabschieden, wie es ja in manchem Bundesland ohnehin schon geschieht. […] Also, der Kenntnisstand, den ich jetzt habe, ist, dass Geimpfte im Wesentlichen, wie es so schön heißt „steril-immun" sind, das heißt nicht oder nur in sehr, sehr geringem Umfang noch ausscheiden können. Damit stellen sie eigentlich kein relevantes Infektionsrisiko mehr dar. Und von daher glaube ich schon, dass man Geimpfte, genau wie Genesene eigentlich nicht mehr als Risikoträger werten kann. Von daher, aus meiner Sicht, einmal medizinisch und ich denke auch rechtlich kaum haltbar, hier weiter Grundrechtseinschränkungen vorzunehmen und natürlich der Druck wird jede Woche größer, weil die Zahl der Geimpften ja jede Woche um ein paar Millionen zunimmt. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass man das auf Dauer durchhalten kann. Mit welchem Recht wollen Sie einem geimpften Ehepaar verbieten, in einer lauen Sommernacht um 12 durch den Wald zu spazieren?"
Mehr
Eine klare Richtschnur fehle, sagte Andreas Gassen im Reuters-Interview.

Wissenscommunity


Newsticker