VG-Wort Pixel

Video "Isaias schlimmer als Florence und Dorian"

Im US-Landkreis Brunswick im US-Bundesstaat North Carolina stecken die Menschen am zweiten Tag nach Tropensturm Isaias noch mitten in den Aufräumarbeiten. In Southport, einer der am schlimmsten betroffenen Orte, beklagen die Bewohner zum Teil enorme Schäden, viele haben ihr Zuhause verloren. Brittany Chirico muss ihr Fischrestaurant wieder aufbauen. Sie sagt, es seien die schlimmsten Schäden seit Jahren gewesen. "Es war verheerend, gelinde gesagt. Ich habe Hurrikan Matthew und Dorian miterlebt. Florence war auch sehr schlimm, aber diese Schäden sind am größten." "Es ist einfach herzzerreißend für die ganze Stadt. Ich denke an alle, jedes Restaurant, jedes Geschäft, das durch Covid und jetzt noch diesen Sturm gegangen ist." Rund drei Millionen Menschen haben nach offiziellen Angaben durch Isaias ihr Zuhause verloren. Mindestens neun Menschen sind während des Sturms ums Leben gekommen. Diese Dame in Connecticut war gerade in ihrem Haus, als dieser Baum durch ihr Dach fiel. "Ich saß dort und habe gelesen, dann dieser laute Aufschlag." "Ich war einfach so dankbar, dass nichts Ernstes passiert ist. Wissen Sie, ein Haus ist ein Haus." "Isaias" war am Montagabend Ortszeit in North Carolina auf Land getroffen. Nach Angaben des nationalen Hurrikanzentrums brachte er es dabei auf Windgeschwindigkeiten von 136 Kilometern pro Stunde. Später schwächte sich "Isaias" von einem Hurrikan zu einem Tropensturm ab.
Mehr
Eine Restaurantbetreiberin in North Carolina berichtet von den Schäden an ihrem Lokal, nachdem Sturm "Isaias" über den Nordosten des Landes hinübergezogen war.

Wissenscommunity


Newsticker