VG-Wort Pixel

Video 197 Musiker aus 197 Ländern in einem Song

Zum ersten Mal in der Musikgeschichte haben Musiker aus wirklich aller Welt ein Orchester gegründet. 197 Menschen aus 197 Ländern sind Mitglied von "Together is Beautiful", ein Lied des Orchesters, das an verschiedenen Orten aufgenommen wurde. Hier Bilder aus dem Dokumentarfilm des Projekts, die 57 Mitglieder zeigen, die bereits im Mai 2019 in den Abby Road Studios in London zusammengekommen waren, um den Grundstein für den Song zu legen. Eineinhalb Jahre später könnte das Projekt auch als innovatives Corona-Projekt gehalten werden. Der rumänische Musiker Michael Cretu sagt: "Es ist genau das, was die Welt gerade braucht. Mehr davon, mehr Kollaborationen mit allen, wirklich allen, sollten passieren, und es sollte möglich sein." Auch die kamerunische Musikerin Olgha war von dem Projekt beeindruckt: "Ich habe einen sehr einfallsreichen Geist. So wie ich das Projekt sehe, ist es so, dass die ganze Welt Händchen hält, weil es jedes Land der Welt berührt, und für jede Kultur, jedes Volk spricht." "Es ist so schön, nach den Gemeinsamkeiten im Anderen zu suchen, statt zu erkennen, was uns trennt. Zu verstehen, dass wir auf primitive Art und Weise alle gleich sind", sagt Kira Kira aus Island. Das Projekt wurde von dem britischen preisgekrönten Komponisten George Fenton geleitet. Viele Musikerinnen und Musiker improvisierten ihre Beiträge mit ihren Instrumenten zu Hause hinzu, sodass am Ende ein völlig individuelles und ein vom Komponisten ungeplantes Ergebnis herauskam. Mit dem Song seien bisher alle zufrieden gewesen, hieß es.
Mehr
Im Rahmen des Projekts "Earth Orchestra" hat der preisgekrönte Komponist George Fenton die Musiker in dem Song "Together Is Beautiful" vereint.

Wissenscommunity


Newsticker