VG-Wort Pixel

Video Alexej Nawalny erhält Sacharow-Preis des Europäischen Parlaments

Der inhaftierte Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wird in diesem Jahr mit dem Menschenrechtspreis des Europäischen Parlaments ausgezeichnet. Das teilte die Fraktion der Europäischen Volkspartei EVP am Mittwoch per Twitter mit. Nawalny werde mit dem Sacharow-Preis für geistige Freiheit und seine Bemühungen geehrt, den Machtanspruch von Russlands Präsident Wladimir Putin permanent infrage zu stellen. Mit großem Mut habe er für Freiheiten gekämpft und beinahe mit dem Leben bezahlt, hieß es zur Begründung. Der 45-jährige Nawalny, der im August 2020 mit einem Nervenkampfstoff vergiftet wurde, verbüßt derzeit eine zweieinhalbjährige Haftstrafe wegen Verstößen gegen Bewährungsauflagen. Er selbst bezeichnete dies als vorgeschoben. Die EU hatte wegen der Vergiftung und Inhaftierung von Nawalny Sanktionen gegen russische Beamte verhängt. Der Sacharow-Preis, benannt nach dem sowjetischen Physiker, Dissidenten und Friedensnobelpreisträger Andrej Dmitrijewitsch Sacharow, ist mit 50.000 Euro dotiert. Erster Preisträger war 1988 der südafrikanische Freiheitskämpfer Nelson Mandela.
Mehr
Der Erste, der die mit 50.000 Euro dotierte Menschenrechtsauszeichnung erhalten hat, war der südafrikanische Freiheitskämpfer Nelson Mandela.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker