VG-Wort Pixel

Video Armenien und Aserbaidschan: Tote im Grenzkonflikt

Bilder des armenischen Verteidigungsministeriums, herausgegeben am Dienstag. Sie sollen den Abschuss einer Drohne an der Grenze zwischen Armenien und Aserbaidschan zeigen. Am Dienstag sind hier sieben aserbaidschanische Soldaten, ein Zivilist und vier armenische Soldaten bei Feuergefechten ums Leben gekommen. Der stellvertretende aserbaidschanische Verteidigungsminister erklärte, dass "dem Feind verheerende Schläge zugefügt wurden". Ein Sprecher des armenischen Militärs sagte am Dienstag: "Aserbaidschanische Truppen haben armenische Siedlungen angegriffen. Heute wurde auch die Stadt Berd beschossen, zwei Fabriken getroffen. Häuser und Pipelines wurden beschädigt. Friedliche Zivilisten wurden angegriffen." Das armenische Militär habe mit Angriffen auf aserbaidschanische Stützpunkte reagiert. Armenien und Aserbaidschan, zwei ehemalige Sowjetrepubliken, befinden sich seit langem im Konflikt um die Region Bergkarabach. Die jüngste Auseinandersetzung hatte am Sonntag begonnen. Beide Seiten beschuldigen einander nun, den Waffenstillstand gebrochen zu haben.
Mehr
Die beiden ehemaligen Sowjetrepubliken befinden sich seit langem im Konflikt um die Region Bergkarabach.

Wissenscommunity


Newsticker