VG-Wort Pixel

Video Belarus bringt Migranten in neue Lager

Belarus hat nach Angaben der polnischen Regierung damit begonnen, die am geschlossenen Grenzübergang Kuznica campierenden Migranten mit Bussen an einen anderen Ort zu bringen. Auf Videomaterial, das die Nachrichtenagentur Reuters beschaffen konnte, sind Menschen zu sehen, die in einem neuen Lager in der Nähe von Kuznica auf der belarussischen Seite der Grenze zu Polen warten. Berichten zufolge, wurden die Migranten in Gruppen in das neue Lager gebracht und mit Essen und Wasser versorgt. Der erste Flug mit irakischen Migranten von Belarus aus in ihre Heimat soll einem Agenturbericht zufolge am Donnerstag starten. Dies berichtete die russische Nachrichtenagentur RIA am Mittwoch unter Berufung auf den irakischen Botschafter in Moskau. In dem Grenzgebiet zwischen Belarus und Polen warten nach wie vor Tausende Menschen vor allem aus dem Nahen Osten und Afrika darauf, nach Polen und damit in die Europäische Union zu gelangen. Polen hat nach offiziellen Angaben mittlerweile mehr als 20.000 Sicherheitskräfte im Grenzgebiet in der Region der Stadt Kuznica stationiert, um illegale Einreisen zu verhindern. Die Regierung in Warschau ist weiterhin besorgt. Der polnische Verteidigungsminister Mariusz Blaszczak sagte im öffentlichen Radio, er rechne nicht mit einer schnellen Entspannung. Am Dienstag war es zu gewaltsamen Ausschreitungen gekommen. Polnische Sicherheitskräfte setzten Wasserwerfer ein, Migranten warfen von belarussischem Gebiet aus mit Steinen. Dabei wurden neun polnische Sicherheitskräfte verletzt. Die EU wirft dem belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko vor, als Vergeltung für Sanktionen gezielt Migranten einfliegen zu lassen, um sie dann weiter nach Polen einzuschleusen. Die belarussische Regierung weist dies zurück.
Mehr
In dem Grenzgebiet zwischen Belarus und Polen warten nach wie vor Tausende Menschen vor allem aus dem Nahen Osten und Afrika darauf, nach Polen und damit in die Europäische Union zu gelangen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker