VG-Wort Pixel

Video Belgischer Designer eröffnet digitale Fashion Week

Eine Modenschau ohne Publikum? Was früher undenkbar war, ist in Zeiten der Corona-Pandemie zur neuen Normalität geworden. Und so findet auch die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin in diesem Jahr rein digital statt. Zum Auftakt der dreitägigen Fashion Week zeigte am Montagabend der belgische Designer Tom Van Der Borght seine mit großer Spannung erwartete Kollektion. Dabei präsentierte Van Der Borght 18 Looks, die in reiner Handarbeit und aus ungewöhnlichen Materialien entstanden sind und seinem Konzept der "Restriktionen" als Grundlage für Experiment und Materialisierung folgen: "Ich denke, in diesen Zeiten im Jahr 2021 gibt es keine andere Option, als über nachhaltige Wege nachzudenken. Ich glaube, dass für uns in dieser Welt wirklich der Moment gekommen ist, an dem wir nicht nur unsere Beziehung untereinander neu durchdenken müssen, sondern auch die Beziehung zu unserem Planeten." Van Der Borght versteht sich als multidisziplinärer Modekünstler. Neben Mode kreiert er auch Animationsvideos, denn er hat einen Master in Perfomance Kunst gemacht. Sein Ziel ist es, mit seinen Kreationen neue Wege zu gehen. Choreografiert wurde die Show von Blanca Li.
Mehr
Tom Van Der Borght versteht sich als multidisziplinärer Modekünstler.

Wissenscommunity


Newsticker