VG-Wort Pixel

Video Biden telefoniert mit saudischem König

US-Präsident Joe Biden hat erstmals seit seiner Amtsübernahme mit dem saudi-arabischen König Salman bin Abdulasis telefoniert. Die beiden Staatsoberhäupter hätten die historische Natur der Beziehung ihrer Länder bekräftigt, teilte das US-Präsidialamt am Donnerstag mit. Biden bricht mit diesem Gespräch mit der Politik seines Vorgängers Donald Trump, dessen Regierung einen engen Kontakt zu Kronprinz Mohammed bin Salman pflegte. Der Thronfolger wird von vielen Experten als faktischer Staatschef des Königreiches gesehen statt des 85-jährigen Königs. Die Biden-Regierung hat angekündigt, die Beziehungen "neu kalibrieren" zu wollen. So drängt sie Saudi-Arabien zu Fortschritten bei den Menschenrechten. Das Telefonat fiel zeitlich mit der Veröffentlichung eines Geheimdienstberichtes zur Ermordung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi zusammen. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman Khashoggis Tötung billigte. Khashoggi der ein Kritiker des Kronprinzen war, wurde 2018 im saudischen Konsulat in Istanbul getötet, seine Leiche verschwand. Das internationale Ansehen des Kronprinzen war durch die Ermordung des Journalisten beschädigt worden.
Mehr
Die Biden-Regierung drängt Saudi-Arabien zu Fortschritten bei den Menschenrechten.

Wissenscommunity


Newsticker