VG-Wort Pixel

Video Biden will mehr Flüchtlinge in den USA zulassen

US Präsident Joe Biden hat die Zahl der Flüchtlingsaufnahmen in den USAvon 15.000 auf 62.500 angehoben. Am Montag gab der Präsident bekannt, diehistorisch niedrige Flüchtlingszahl, die von der vorherigen Regierung festgelegtworden war, würde nicht Amerikas Werte widerspiegeln als eine Nation dieFlüchtlinge willkommen heißt und unterstützt." Biden sah sich einer Welle der Kritik gegenüber, nachdemer noch vor zwei Wochen erklärt hatte, er werde die Obergrenze für Flüchtlingezunächst auf dem niedrigen Niveau seines republikanischen Vorgängers DonaldTrump beibehalten. DasFlüchtlingsprogramm unterscheidet sich von dem Asylsystem für Migranten.Flüchtlinge kommen aus der ganzen Welt, viele fliehen vor Konflikten.Sie werden nochim Ausland einer umfangreichen Prüfung unterzogen, um für die Einreise in dieVereinigten Staaten zugelassen zu werden, im Gegensatz zu Migranten, die aneiner US-Grenze ankommen und dann Asyl beantragen.
Mehr
US-Präsident Biden hatte Kritik dafür geerntet, dass er an den von seinem Vorgänger Trump festgelegten 15.000 Zulassungen festhalten wollte. Nun erhöhte er das Jahreskontingent auf über 60.000 Menschen.

Wissenscommunity


Newsticker