VG-Wort Pixel

Video Biker suchen Dialog mit lärmgeplagten Anwohnern

Sechs Millionen Motorräder sind in Deutschland zugelassen, 12 Millionen Menschen besitzen hierzulande einen Motorradführerschein. Bei schönem Wetter zieht es viele von ihnen aufs Land, vor allem landschaftliche schöne Touren sind dann beliebt. Leidtragende sind seit langem Anwohner dieser einschlägigen Strecken, die sich angesichts kontinuierlicher Lärmpegel vielerorts nicht mehr anders zu helfen wissen, als lokal Streckensperrungen zu verhängen - speziell an den Tagen, an denen Motorradfahrende unterwegs sind: An Wochenenden und Feiertagen. Die Biker selbst sprechen von einzelnen schwarzen Schafen. Aber wahr ist auch, dass viele Motorräder in den vergangenen Jahrzehnten ab Werk lauter geworden sind. Die Industrie begründet dies mit der Nachfrage - die Biker gern mit dem Angebot. Vertreter mehrerer Motorrad-Interessenverbände haben am Donnerstag Bundesverkehrsminister Scheuer einen Maßnahmenkatalog überreicht, um eine Diskussion anzustoßen, vor allem mit denjenigen Gemeinden, die sich aufgrund der Motorradgeräusch-Belastung gestört fühlen. Matthias Haasper vom Institut für Zweiradsicherheit. "Denn darum geht es. Die Fronten verstärken sich hier vielleicht häufig an einigen Stellen. Und unser Anliegen ist es hier den Dialog zu fördern statt die Konfrontation." "Das ist ein klares Statement, dieses Strategiepapier, dass man, wenn man unterwegs ist, auch nach Regeln unterwegs ist und die Regeln einhält. Und wer sich nicht an Regeln hält, und das ist auch das klare Statement der Bikerverbände, die bekommen natürlich die Rote Karte - zu Recht." Viele Biker befürchten hierzulande eine Entwicklung wie in Österreich. Im Bundesland Tirol dürfen Zweiräder mit einem eingetragenen Standgeräusch über 95 dB im Sommer auf bestimmten Strecken grundsätzlich nicht mehr unterwegs sein.
Mehr
Vertreter mehrerer Motorrad-Interessenverbände haben am Donnerstag Bundesverkehrsminister Scheuer einen Maßnahmenkatalog überreicht, um eine Diskussion anzustoßen, vor allem mit denjenigen Gemeinden, die sich aufgrund einer Motorradgeräusch-Belastung gestört fühlen.

Wissenscommunity


Newsticker