VG-Wort Pixel

Video Black Friday: Schnäppchenjäger in Berlin

Shoppen, shoppen, shoppen. Um den Umsatz anzukurbeln, hat sich der Einzelhandel vor Jahren den sogenannten Black Friday ausgedacht. Eine von vielen Erfindungen, um Kunden mit Niedrigpreisen auf die Verkaufsflächen zu locken. Aber wie ist das in Zeiten von Corona-Pandemie, Maskenpflicht und Lockdown-Light? Wird da nicht eher online zugeschlagen? "Ich habe Tagesschau geguckt und dachte mir, da gerade viele Geschäfte offen haben, aber nicht so viele Leute einkaufen gehen, eher online kaufen, dass da jetzt Arbeitsplätze in Gefahr stehen für Leute, die verkaufen. Da dachte ich, wir fahren lieber los als zu Hause vorm Computer zu sitzen und es so zu kaufen." Und hat die Maske dabei gestört? "Es ging eigentlich, es ging relativ, an die Masken hat sich wohl schon jeder gewöhnt, also normaler Alltag und es war auch nicht so voll." Wer es am Black Friday geschafft hat, Abstand zu halten, kann sich auf den kommenden Montag freuen. Der heisst im Onlinehandel jetzt Cyber Monday und soll ebenfalls den Umsatz anfeuern.
Mehr
Wie lief der verkaufsfördernde Tag im Lockdown light? War die Maskenpflicht ein Problem?

Wissenscommunity


Newsticker