VG-Wort Pixel

Video Blockaden und Krawalle in Kolumbien

In Kolumbien dauern die Proteste gegen die Wirtschaftspolitik von Präsidenten Ivan Duque an. Lkw-Fahrer blockierten Zufahrtsstraßen in der Hauptstadt Bogota. Die Demonstranten fordern Vergünstigungen, etwa bei den Benzinpreisen. Die Regierung hatte am Sonntag bereits einen umstrittenen Vorschlag für eine Steuerreform zurückgezogen. Zuvor hatte es tagelange schwere Ausschreitungen zwischen Demonstranten und der Polizei gegeben. Dabei starben mehrere Menschen. Auch in Cali, der drittgrößten Stadt des Landes, gingen die Proteste am Montag weiter. Dort gab es lautstarke Versammlungen, einige Plünderungen und mindestens drei Todesfälle im Zusammenhang mit den Demonstrationen.
Mehr
Die Proteste gegen Wirtschafts- und Steuerreformen der Regierung von Ivan Duque dauern an.

Wissenscommunity


Newsticker