VG-Wort Pixel

Video Bolsonaro will sich nicht impfen lassen

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro hat mitgeteilt, dass er sich nicht impfen lassen werde und nannte dies "sein gutes Recht". In den sozialen Medien veröffentlichte er eine Erklärung, in der stand, dass der Kongress wahrscheinlich nicht von den Bürgerinnen und Bürgern verlangen werde, einen Impfstoff einzunehmen. Damit würde eine Impfpflicht in dem südamerikanischen Land ausgeschlossen sein. Brasilien hat weltweit die zweithöchste Zahl an Todesfällen in Verbindung mit dem Coronavirus. Bolsonaro hatte sich im Juli selbst mit dem Virus infiziert und konnte genesen. Doch auch nach seiner Erkrankung spielte er die Ernsthaftigkeit der Pandemie herunter. Nahm seine Maske vor Journalistinnen und Journalisten ab, nachdem er sich infiziert hatte, und stellte die Wirksamkeit von Masken in Frage. Kürzlich hatte Bolsonaro auf Twitter gescherzt, dass eine Impfung nur für seinen Hund erforderlich sei. Die brasilianische Regierung hat mit mehreren Unternehmen Verträge über fast 143.000.0000 Impfstoffdosen abgeschlossen, die meisten stammen von dem Hersteller AstraZeneca. Der Wirkstoff des schwedisch-britischen Unternehmens wird allerdings von einigen Forscherinnen und Forschern noch in Frage gestellt.
Mehr
Der brasilianische Präsident hatte kürzlich auf Twitter gescherzt, dass eine Impfung nur für seinen Hund in Frage käme.

Wissenscommunity


Newsticker