VG-Wort Pixel

Video CDU und CSU demonstrieren Geschlossenheit und attackieren Scholz

Minutenlanger Applaus für den CDU-Politiker und Kanzlerkandidaten Armin Laschet auf dem CSU-Parteitag am Samstag in Nürnberg. CDU und CSU haben zwei Wochen vor der Bundestagswahl demonstrativ Geschlossenheit zeigen. Die Rede von Unions-Kanzlerkandidaten Laschet war geprägt davon, die Unterschiede zwischen einerseits Union sowie andererseits SPD, Grünen und Linken in den verschiedenen Politikfeldern deutlich zu machen. Laschet griff in seiner Rede mehrfach seinen SPD-Kontrahenten Olaf Scholz scharf an - besonders mit dem Blick auf die jüngste Razzia im Bundesfinanzministerium. O-TON UNIONS-KANZLERKANDIDAT ARMIN LASCHET "Was er da alles versäumt hat, wird in Untersuchungsausschüssen aufgeklärt. Aber in einem Moment, wo eine Staatsanwaltschaft auf richterliche Entscheidung ein Ministerium durchsucht, ein in Deutschland einmaliger Vorgang, ist die richtige Reaktion zu sagen: Wir helfen der Staatsanwaltschaft und nicht die Reaktion, Zweifel am Rechtsstaat zu säen. Das hilft den Populisten, wenn man so agiert." Insgesamt hielt Laschet, an dem es noch in den vergangenen Tagen Kritik aus der CSU gegeben hatte, eine kämpferische Rede. Er sprach von einer Richtungsentscheidung bei der Bundestagswahl. Und sowohl er als auch CSU-Chef Markus Söder riefen angesichts schlechter Umfragewerte für die Union zu einer Aufholjagd auf. Die Bundestagswahl findet am 26. September statt. Und zurzeit liegt die SPD in den Umfragen deutlich vor der Union.
Mehr
Sowohl Armin Laschet als auch CSU-Chef Markus Söder riefen angesichts schlechter Umfragewerte für die Union zu einer Aufholjagd auf.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker