VG-Wort Pixel

Video Corona-Soforthilfen: Razzia wegen Betrugsverdacht

Polizeieinsatz am Mittwoch in Berlin-Kreuzberg. 150 Beamte waren im Einsatz, mehrere Objekte wurden durchsucht. Darunter auch eine Moschee. Hintergrund des Einsatzes war laut Staatsanwaltschaft der Verdacht auf Betrug mit Corona-Soforthilfen. Drei Verdächtige sollen unberechtigt Corona Soforthilfen beantragt und erhalten haben. In mindestens einem Fall soll das Geld auf das Konto einer Moschee geflossen sein. Die Schadenssumme liegt nach Angaben der Behörden bei knapp 70.000 € Laut Polizei wurden bei den Durchsuchungen 7000 Euro Bargeld beschlagnahmt. Außerdem diverse Datenträger und Geschäftsunterlagen. Diese würden nun im Zuge der weiteren Ermittlungen ausgewertet, hieß es.
Mehr
Bei dem Polizeieinsatz in Berlin wurden am Mittwoch mehrere Objekte durchsucht, darunter auch eine Moschee.

Wissenscommunity


Newsticker