VG-Wort Pixel

Video Detonation in Hotel in Havanna fordert Menschenleben

STORY: In beliebtes Hotel in der Innenstadt von Havanna liegt in Trümmern. Eine Explosion hatte am Freitag mehrere Stockwerke verwüstet. Mindestens 22 Menschen sollen nach Angaben des staatlichen Fernsehens ums Leben gekommen sein. Mehr als 70 seien verletzt worden, hieß es am Samstag. "Eine große Explosion. Wir haben drei Leute gerettet aber es gibt noch Vermisste", so dieser Passant. Präsident Miguel Diaz-Canel, der sich im kubanischen Fernsehen vom Ort des Geschehens meldete, sagte, die Explosion im Hotel Saratoga sei nicht durch eine Bombe ausgelöst worden, und fügte hinzu, ein Gasleck sei die wahrscheinlichste Ursache. Das Hotel im neoklassizistischen Stil wurde nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion von einem britischen Unternehmen umgebaut und galt viele Jahre lang als Anlaufstelle für Regierungsvertreter und Prominente. Laut seiner Facebook-Seite war die Wiedereröffnung des Hauses nach der Pandemie für die kommende Woche vorgesehen.
Mehr
Ein beliebtes Hotel in der Innenstadt von Havanna liegt nach einer Explosion am Freitag in Trümmern. Nach Angaben des kubanischen Staatspräsidenten könnte ein Gasleck die Ursache für die Detonation gewesen sein. Mindestes 22 Menschen wurden getötet.

Mehr zum Thema

Newsticker