VG-Wort Pixel

Video Drogenboot mit zwei Kilo Kokain sichergestellt

Die kolumbianische Marine hat im Pazifischen Ozean ein U-Boot mit rund zwei Tonnen Kokain an Bord sichergestellt. Sie teilte mit, dass sie einen Kolumbianer, einen Ecuadorianer und einen Mann aus Mexiko festgenommen habe. Das U-Boot, das rund 60 Kilometer vor der Küste entdeckt wurde, brachten die Einsatzkräfte in den Hafen von Tumaco. Dort erkannte Drogenfahnder Hernando Enrique das Ausmaß des Fundes: "Geheimdienstberichten zufolge war das Boot auf dem Weg nach Mexiko, wo es zu den Kartellen gebracht werden sollte. Auf dem internationalen Markt beläuft sich der Wert des Transports auf rund 60 Millionen US-Dollar." Den Kokainhandel in Mittelamerika kriegen die Behörden der jeweiligen Länder nicht ganz unterbunden. Immer wieder werden Boote, Flugzeuge oder Lastwagen mit tonnenweise Kokain an Bord sichergestellt.
Mehr
Im Pazifischen Ozean haben die kolumbianischen Behörden Kokain im Wert von rund 60 Millionen US-Dollar beschlagnahmt.

Wissenscommunity


Newsticker