VG-Wort Pixel

Video Eine Rose für Philip

Es war eine Art verspäteter Kondolenzbesuch auf Schloss Windsor westlich von London. Dort empfing die Queen am Mittwoch einen Vertreter der Königlichen Gartenbau-Gesellschaft. Keith Weed hatte das Exemplar einer Strauchrosenart dabei, die nach dem verstorbenen Gatten der Königin benannt wurde: The Duke of Edinburgh. "Als Zeichen seines einhundertjährigen Lebens und als Erinnerung an all die wundervollen Dinge, die er getan hat", so der Präsident der Gesellschaft. Prinz Philipp war am 9. April hier auf Windsor Castle gestorben, wenige Wochen vor seinem 100. Geburtstag. Er galt als großer Naturfreund. Auch deswegen soll vom Erlös jeder verkauften Rose ein Euro an eine Stiftung gehen, die im Namen des Prinzen jungen Menschen in mehr als 130 Ländern unterstützt.
Mehr
Mit seinem Titel The Duke of Edinburgh ist der verstorbene Mann der Queen nun Namensgeber für eine Strauchrosenart. Ein Exemplar wurde nun auf Schloss Windsor an die Monarchin übergeben und eingepflanzt.

Wissenscommunity


Newsticker