VG-Wort Pixel

Video Erinnern an die Opfer vom 11. September 2001

Mit diesem Glockenschlag, pünktlich um 8:46 Uhr Ortszeit, wurde am Samstag in New York eine Schweigeminute eingeleitet. 8:46 Uhr, das war die Uhrzeit, zu der das erste Flugzeug in eines der Gebäude des World Trade Centers flog. Kurz darauf folgte das zweite in den anderen Turm. Insgesamt kamen bei den Terrorangriffen vor 20 Jahren rund 3.000 Menschen ums Leben. In New York versammelten sich US-Präsident Biden, seine Amtsvorgänger Obama und Clinton sowie zahlreiche Angehörige von Opfern und Helfer von damals an der Gedenkstätte am sogenannten Ground Zero. Alle Namen der Opfer wurden verlesen. US-Präsident Joe Biden besuchte auch die weiteren Orte der Anschläge und brach noch während der Gedenkveranstaltung in New York nach Shanksville in Pennsylvania auf. Dort war eine von Terroristen gekaperten Maschine abgestürzt. Vizepräsidenten Kamala Harris, und der frühere US-Präsident George W. Bush kritisierten bei der dortigen Gedenkveranstaltung die ideologische Spaltung in den USA. Bush rief die Amerikaner auf, sich an den Geist von damals zu erinnern und politische Gräben zu überwinden. DER EHEMALIGE US-PRÄSIDENT GEORGE W. BUSH: "So vieles in unserer Politik ist zu einem nackten Appell an Wut, Angst und Missgunst geworden. Das macht uns besorgt, was unsere Nation und unsere gemeinsame Zukunft betrifft. Ich habe keine Erklärungen oder Lösungen. Ich kann nur sagen, was ich gesehen habe. An Amerikas Tag der Prüfung und des Leids habe ich gesehen, wie Millionen von Menschen instinktiv nach der Hand eines Nachbarn griffen und sich für den anderen eingesetzt haben. Das ist das Amerika, das ich kenne." Mitglieder des Terrornetzwerks Al-Kaida hatten vor 20 Jahren entführte Flugzeuge in die Türme des World Trade Centers und in das US-Verteidigungsministerium vor den Toren Washingtons geflogen. Eine vierte Maschine stürzte im Bundesstaat Pennsylvania ab, nachdem Passagiere sich gegen die Entführer aufgelehnt hatten. Der damalige Präsident George W. Bush rief infolge der schlimmsten Anschläge in der Geschichte der USA einen „Krieg gegen den Terrorismus“ aus.
Mehr
In den USA ist am Samstag an mehreren Orten der Opfer der Terroranschläge vor 20 Jahren gedacht worden.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker