VG-Wort Pixel

Video Erneut Zwischenfall an Grenze zwischen Armenien und Aserbaidschan

An der Grenze zwischen Armenien und Aserbaidschan kam es erneut zu Zwischenfällen. Das armenische Verteidigungsministerium teilte in einer Erklärung mit, das benachbarte Aserbaidschan habe am frühen Sonntag zivile Siedlungen in der Region Bergkarabach angegriffen. Im Gegenzug hätte die armenische Armee zwei aserbaidschanische Hubschrauber und drei Drohnen abgeschossen. Laut russischen Nachrichtenagenturen gab das aserbaidschanische Verteidigungsministerium bekannt, eine Militäroperation entlang der "Kontaktlinie" gestartet zu haben - einem stark verminten Niemandsland zwischen den beiden Staaten. Zudem bestätigte die Behörde den Abschuss eines Hubschraubers. Die Besatzung habe überlebt. Armenien und Aserbaidschan, zwei ehemalige Sowjetrepubliken, befinden sich seit langem im Konflikt um die Region Bergkarabach.
Mehr
Laut russischen Nachrichtenagenturen gab das aserbaidschanische Verteidigungsministerium bekannt, eine Militäroperation entlang der "Kontaktlinie" gestartet zu haben.

Wissenscommunity


Newsticker