VG-Wort Pixel

Video Frankreich: mehr als 1 Million Infektionen verzeichnet

Der Zugang zu einem Pariser Krankenhaus am Freitag dieser Woche. Die Kliniken im Land stellen sich auf weitere Fälle von Covid-19 ein. Denn die Zahl der bisherigen Infektionen ist auf über eine Million gestiegen. Das hat das Gesundheitsministerium mitgeteilt. Die Zahl umfasst alle aktuell bekannten und die zurückliegenden, möglicherweise bereits genesenen Fälle. Innerhalb von 24 Stunden hatten sich zuletzt mehr als 42.000 Menschen angesteckt. Auch die Zahl der im Krankenhaus behandelten Fälle stieg in Frankreich zuletzt deutlich an. "Das macht mir schon Sorgen, dass es überhaupt soweit kommen konnte. Wir sind ja ein entwickeltes Land. Ja, das macht mir etwas Angst." Zuletzt hatten auch Argentinien und Spanien die Marke überschritten. In Griechenland gilt seit Samstag in weiteren Regionen auch im Freien die Maskenpflicht. Davon ist auch die Hauptstadt Athen und deren Umland betroffen. Die Regierung versucht, einen sogenannten Lockdown der Hauptstadt zu vermeiden. Im gesamten Land hatte sich die Zahl der Neuinfektionen im Oktober stetig erhöht. "Sie haben die Maßnahmen zu spät ergriffen", so dieser Einwohner von Athen. "Und sie haben nichts getan, um die Jugendlichen auseinanderzutreiben. Auch in der Hauptstadt waren zu später Stunde immer wieder größere Gruppen junger Menschen im Freien zusammengekommen. Nun gelten in Athen und anderswo in den Nachtstunden verschärfte Maßnahmen . Allein am Freitag haben die griechischen Behörden 841 neue Fälle registriert, 290 davon in Athen. Seit Beginn der Pandemie hat Griechenland stets sehr viel weniger Fälle verzeichnet als andere europäische Ländern. Der Anstieg versetzt Einwohner und Regierung dennoch in Sorge.
Mehr
Am anderen Ende der EU, in Griechenland, wurden bisher zwar viel weniger Fälle bekannt. Doch auch in Athen und anderswo im Land steigt die Zahl der Neuinfektionen.

Wissenscommunity


Newsticker