VG-Wort Pixel

Video Fünfjähriger sammelt über eine Million Pfund an Spenden

Tony Hudgell hat ein Ziel. Der fünfjährige Brite möchte laufen lernen und nebenbei Spendengelder sammeln für das Londoner Krankenhaus, dem er sein Leben verdankt. Dazu ist er zehn Kilometer auf seinen Prothesen gelaufen und ans Aufhören ist noch lange nicht zu denken. O-TON TONY HUDGELL, SPENDENSAMMLER: "Es ist einfach gut und deshalb will ich noch mehr laufen." Seine leiblichen Eltern hatten Tony als Baby so schwer misshandelt, dass die Ärzte um sein Leben fürchteten. Beide Beine mussten amputiert werden. Lange war unklar, ob er jemals sitzen, laufen und sprechen lernen würde. Heute lebt Tony bei Adoptiveltern. Die Idee zu der Spendenaktion kam ihm beim Fernsehschauen, erzählt seine Adoptivmutter. O-TON PAULA HUDGELL, MUTTER VON TONY: "Er hat Captain Tom im Fernsehen gesehen, der mit dem Rollator Runden dreht, um Geld zu sammeln. Mit so einem Rollator hat Tony auch angefangen. Und er sagte, dass kann ich auch. Aber dann wollte er auf Krücken gehen. Wir haben uns selbst diese Ziel gesetzt, damit wir jeden Tag im Juni mit ihm laufen üben. Und dann dachten, wir schauen mal, ob das hier funktioniert." Es funktioniert. Mittlerweile hat Tony bereits über eine Million Pfund für das Krankenhaus gesammelt. So fleißig, wie er das Laufen übt, dürften da bald noch mehr dazu kommen.
Mehr
Dazu läuft Tony Hudgell zehn Kilometer auf seinen Prothesen.

Wissenscommunity


Newsticker