VG-Wort Pixel

Video Gemeinsames Manöver in Bayern

Truppenteile der USA und der Nato-Verbündeten aus Europa waren am Montag in Bayern, hier in Hohenfels, mit ihrem jährlichen gemeinsamen Manöver beschäftigt. Diesmal wurden die Übungen mit besonderer Aufmerksamkeit beobachtet, da ja die US-Regierung erst vor wenigen Tagen verkündet hatte, etwa 12.000 ihrer Soldaten aus Deutschland abzuziehen, erklärtermaßen wegen - aus Sicht der US-Regierung - zu geringer Militärausgaben der deutschen Regierung. In Berlin sagte vor diesem Hintergrund Bundesaußenminister Heiko Maas von der SPD: O-Ton: "Die amerikanischen Soldaten in Deutschland dienen nicht nur der deutschen Sicherheit, sondern sie dienen der europäischen Sicherheit, und sie dienen auch der amerikanischen Sicherheit. Daran hat sich nichts geändert. Deshalb wird auch der Großteil der amerikanischen Soldaten in Deutschland verbleiben. Ich glaube, Deutschland tut gut daran, sich seiner Rolle zu vergewissern, dass wir auch Beiträge für die Sicherheit unserer europäischen Nachbarn, also auch der osteuropäischen Nachbarn, liefern." Insgesamt sollen etwa 5400 der rund 12.000 US-Soldaten, die Deutschland verlassen, weiterhin in Europa bleiben.
Mehr
Bundesaußenminister Heiko Maas fordert, auch die Sicherheit "der osteuropäischen Nachbarn" zu gewährleisten.

Wissenscommunity


Newsticker