VG-Wort Pixel

Video Gemischte Resonanz auf neue Coronamaßnahmen

Die am Mittwoch von der Bundesregierung und den -ländern beschlossenen Coronamaßnahmen wurden von vielen Menschen mit gemischten Gefühlen aufgenommen: PASSANT JOHANNES MEYER: "Das finde ich nicht tragbar. Ich finde, die einen sitzen im Glashaus, die haben die Gehälter, auch dicke Gehälter, die können sich das leisten. Und es gibt viele Haushalte, die es sich nicht leisten können. Und das, was der Staat zur Verfügung stellt, das reicht nicht ansatzweise. Und auch das muss dann in paar Jahre später getragen werden. Das wird vom Steuerzahler gezahlt hinterher. Ich halte nicht so viel davon." PASSANT CHRISTIAN STEINAUER: "Absolut in Ordnung. Man weiß ja im Prinzip nicht, ob die Maßnahmen im Einzelnen sinnvoll sind. Aber letzten Endes fischen wir im Trüben und wissen nicht so richtig, was ist der Auslöser und was nicht? Die Zahlen müssen runter, und deswegen bin ich bereit, alles mitzumachen. Und der November ist der ideale Monat für sowas. Da hat man sowieso zu nichts anderem Lust." PASSANTIN CHRISTINE: "Ich bin zwiegespalten. Tendenz eher, dass es richtig ist." PASSANTIN HELGA THRON: "Ich kann das eigentlich gar nicht beurteilen. Das was passieren muss, ist klar. Mal gucken. Hoffentlich hilfts. Ich habe zumindest nichts dagegen." PASSANTIN SARAH THÜRER: "Problematisch wird es einfach nachzuvollziehen, ob sich die Leute trotzdem noch zu Hause treffen. Ich weiß nicht, wie man das kontrollieren will. Und wenn das nun mal der Punkt ist, der am meisten trifft, weiß ich nicht, wie sinnvoll es ist, gastronomischer Einrichtungen zu schließen." PASSANT THILO STOCK: "Ich glaube, es ist wahrscheinlich nicht ausreichend. Ich befürchte es ist nicht ausreichend, weil wir ja schon jetzt leider viel Erfahrung sammeln mussten die letzten Monate. Es ist halt schwierig, die Entscheidung zu treffen. Man wird immer Ungerechtigkeiten haben. Ich möchte nicht in die Haut der Entscheider stecken. Das ist sicherlich auch schwierig. Man hat sich damit arrangiert. Man ist inzwischen verwirrt, wann was passiert. Ist es jetzt mal einheitlich geregelt, das finde ich ganz gut. Ich befürchte aber, dass es eher schlimmer wird und dass wir dann noch in weiteren Maßnahmen, Verhärtungen oder Verschärfungen rechnen müssen."
Mehr
Viele Menschen haben gemischte Gefühle bei den am Mittwoch beschlossenen Regelungen.

Wissenscommunity


Newsticker