VG-Wort Pixel

Video Generalstreik gegen Lukaschenko

In Belarus ist ein Generalstreik angelaufen, mit dem die Opposition den umstrittenen Präsidenten Alexander Lukaschenko zum Rücktritt zwingen will. Fabrikarbeiter skandierten Parolen und Studenten schlossen sich dem Protest an, so wie Ulyana. "Ich denke, dass Lukaschenko nicht zurückweichen wird. Er lebt in seiner eigenen Welt und denkt, dass ihn viele Menschen unterstützen, und dass wir alle falsch liegen, dass wir Drogenabhängige sind, Prostituierte und Vandalen." Dem seit 26 Jahren autoritär regierenden Lukaschenko hatte die Opposition ein Rüclktrittsultimatum bis Sonntagnacht gestellt. Sie wirft ihm Wahlbetrug vor. Am Sonntag gingen in Minsk Tausende auf die Straße, um dem Ultimatum Nachdruck zu verleihen. Lukaschenko lehnt die Rücktrittsforderungen ab. Die Sicherheitskräfte griffen auch diesmal teils mit harter Hand durch. Nach Angaben von Menschenrechtlern wurden mehr als 200 Demonstranten festgenommen.
Mehr
Dem seit 26 Jahren autoritär regierenden Präsidenten hatte die Opposition zuvor ein Rücktrittsultimatum bis Sonntagnacht gestellt. Sie wirft ihm Betrug bei seiner Wiederwahl im August vor.

Wissenscommunity


Newsticker