VG-Wort Pixel

Video Gentherapie lässt gelähmte Mäuse wieder laufen

Diese kleine Maus soll dabei helfen, dass bleibende Behinderungen nach Rückenmarksschädigungen, wie zum Beispiel Querschnittslähmungen, künftig behandelt werden können. Mit einem neuen Therapieansatz ist es einem Team des Lehrstuhls für Zellphysiologie an der Ruhr-Universität Bochum nach eigenen Angaben erstmals gelungen, gelähmte Mäuse wieder zum Laufen zu bringen. Der Schlüssel hierzu sei ein Protein,das Nervenzellen zur Regeneration anregt. Die ersten Ergebnisse seien ermutigend gewesen, sagt der Zellbiologe Marco Leibinger: "Dass die Maus tatsächlich wieder laufen kann, damit haben wir damals überhaupt gar nicht gerechnet. Wir müssen die Mäuse täglich überprüfen. Ich hatte die rausgenommen, hatte die auf der Hand, und habe plötzlich gesehen, dass die Beine doch sehr, sehr stark bewegt. Und das hat mich dann tatsächlich überrascht. Und dann hatte ich die erst mal so auf den Tisch gestellt und dann tatsächlich gesehen, dass die Maus wieder Schritte machen kann und tatsächlich wieder laufen kann." Bei dem Protein, das das möglich macht, handelt es sich um ein sogenanntes Designer-Zytokin. Das bedeutet, es kommt so in der Natur nicht vor und muss gentechnologisch hergestellt werden. Professor Dietmar Fischer leitet das Projekt: "Das Besondere an unserer Studie ist, dass dieses Protein nicht nur die Nervenzellen stimuliert, die es selber produzieren, sondern dass es auch weiter transportiert wird, und zwar zielgerichtet an andere Nervenzellen, die in einem ganz anderen Bereich des Gehirns sitzen und diese ebenfalls zur Regeneration anregen. Daher bekommen wir mit einem relativ kleinen Eingriff sehr viele Nerven zur Regeneration stimuliert. Und das ist letztlich der Grund dafür, warum die Mäuse wieder laufen können." Das Forschungsteam will nun untersuchen, ob das Verfahren auch bei größeren Säugetieren funktioniert. Fallen die Ergebnisse positiv aus, müsse sichergestellt werden, dass die Therapie auch für den Menschen sicher sei. Bis es soweit ist - so die Prognose der Wissenschaftler - wird es aber sicherlich noch viele Jahre dauern.
Mehr
Mit einem neuen Therapieansatz ist es einem Team des Lehrstuhls für Zellphysiologie an der Ruhr-Universität Bochum nach eigenen Angaben erstmals gelungen, gelähmte Mäuse wieder zum Laufen zu bringen.

Wissenscommunity


Newsticker