VG-Wort Pixel

Video Goldener Bär für "Bad Luck Banging or Loony Porn"

Mit dem Hauptpreis der diesjährigen Berlinale ist am Freitag der rumänische Film "Bad Luck Banging or Loony Porn" von Regisseur Radu Jude ausgezeichnet worden. Eine dunkle Komödie, die im zeitgenössischen Bukarest spielt für die sechsköpfige Jury ein nachhaltiges Kunstwerk, das den Zuschauer angreife. Im Mittelpunkt steht eine Lehrerin, deren privates Sextape durchsickert. Und die dann mit einer Hexenjagd konfrontiert wird. Über einen Silbernen Bären für die "Beste Schauspielerische Leistung" in einer Hauptrolle konnte sich Maren Eggert freuen. In "Ich bin dein Mensch" von Maria Schrader spielt sie eine Frau, die sich in einen Humanoiden verliebt. Für die Jury ist es Eggert gelungen, "eine unvergessliche Figur" zu schaffen. Und uns dazu zu bringen, über unsere Gegenwart und unsere Zukunft nachzudenken. Und darüber, was wir wirklich im Leben wollen. Die sechsköpfige Internationale Jury verkündete die Gewinnerinnen und Gewinner in Berlin per Livestream. Unter den Wettbewerbsfilmen wurden die Bären in insgesamt acht Kategorien vergeben. Die offizielle Preisverleihung soll es im Juni im Rahmen des "Berlinale Summer Specials" geben.
Mehr
Die rumänische Satire gewinnt den Goldenen Bären bei der diesjährigen Berlinale.

Wissenscommunity


Newsticker