VG-Wort Pixel

Video Großbritannien verbietet Huawei bei 5G-Ausbau

Die britische Regierung geht weiter gegen den chinesischen Technologieausrüsters Huawei vor. Demnach dürfen ab September 2021 keine weiteren Huawei-Komponenten beim Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes installiert werden. Digitalminister Oliver Dowden sagte, es handle sich um einen Anbieter mit einem hohen Risiko. Dowden kündigte die Errichtung einer neuen Forschungseinrichtung, Investitionen von 250 Millionen Pfund und eine Zusammenarbeit mit dem japanischen Unternehmen NEC an. So solle der weitere 5G-Ausbau sichergestellt werden. Die britische Regierung hatte bereits beschlossen, dass ab 2027 alle Huawei-Komponenten aus dem britischen 5G-Netz entfernt werden müssen. Wie die Regierung in den USA vermutet sie, dass die Technik zur Spionage eingesetzt werden kann. Das private chinesische Unternehmen hat die Vorwürfe zurückgewiesen.
Mehr
Bis 2027 müssen alle Komponenten des chinesischen Technologieausrüsters aus dem 5G-Mobilfunknetz entfernt sein.

Wissenscommunity


Newsticker