VG-Wort Pixel

Video Heil fordert Wirtschaft zu mehr Homeoffice auf

HINWEIS: Dieser Beitrag wird ohne Sprechertext gesendet. O-Ton Hubertus Heil (SPD), Bundesarbeitsminister: "Wir müssen mit aller Macht verhindern, dass Arbeitsplätze zum Infektionsort werden. Denn keiner von uns kann wollen, dass über die ergriffenen Maßnahmen hinaus für die gesamte Wirtschaft in den Lockdown schicken müssen, was bekanntermaßen in Deutschland nicht der Fall ist. Produktion beispielsweise steht nicht still. Die Bänder laufen und das soll möglichst auch so bleiben. Deshalb geht es konkret um zwei Maßnahmen. Erstens: Wir brauchen, wo immer es geht, die Möglichkeit für Beschäftigte, von zu Hause aus zu arbeiten und wo das sinnvoll und möglich ist. Und zwar sofort. Deshalb ist die klare Erwartungshaltung der Bundesregierung und auch der Ministerpräsidentenkonferenz, dass da, wo es betrieblich möglich ist, mobiles Arbeiten im Sinne von Homeoffice auch ermöglicht wird. Wer zu Hause arbeitet, kann sich draußen nicht einstecken. Er muss trotzdem im privaten Umfeld darauf achten, dass er sich nicht ansteckt. Aber die Reduzierung von Kontakten, auch beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit, ist ein ganz wesentlicher Beitrag."
Mehr
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) ruft die Arbeitgeber nochmals eindringlich auf, wo immer es geht Arbeiten von zu Hause zu ermöglichen.

Wissenscommunity


Newsticker