VG-Wort Pixel

Video Hier geht es den Schweinen gut

Seit rund anderthalb Jahren ist die Landwirtin Anja Koch Betreiberin einer Schweinefarm im brandenburgischen Fläming. Hier werden die rund 50 Tiere der "Fläminger Weideschweine" artgerecht gehalten. Auf einer riesigen Koppel dürfen sie nach Herzenslust herumstromern, mit ihren Geschwistern spielen und sich ausgiebig im Schlamm suhlen. Jedem Schwein stehen etwa 500 Quadratmeter zur Verfügung. Ein großer Unterschied zur konventionellen Stallhaltung. "Ich finde, Schweine können im Stall schlecht artgerecht gehalten werden. Sie sind einfach sehr aktiv und wühlen und buddeln den ganzen Tag, rennen rum, zumindest die Kleinen, liegen sehr gerne in der Suhle oder auch in der Sonne im Winter." Acht Wochen lang dürfen die Kleinen bei ihrer Mutter bleiben. Auch die Großen bekommen gesundes Essen, erzählt Anja Koch. "Meine Schweine bekommen das eigene angebaute Getreide von unseren Ackerflächen, da alles, was da wächst, plus Lupinen zur Eiweiß-Versorgung. Und das alles wird selber geschrotet und mit Mineralfutter vermischt. Und das bekommen sie so als Grundfutter sozusagen. Dann haben sie natürlich den Weideaufwuchs und wühlen sich hier alle möglichen Wurzeln, fressen Kräuter, Gras und so weiter. Zusätzlich bekommen sie noch Gras-Silage und Heu." Irgendwann müssen allerdings auch diese Tiere geschlachtet werden. Der Bäuerin blutet dabei immer ein bisschen das Herz, sagt sie, denn am liebsten würde sie ihre Schweine behalten. Doch Geschäft ist Geschäft. Lässt sich mit einer so tierfreundlichen Haltung denn auch genug Geld machen? "Ja, es ist schon sehr viel Idealismus dabei. Reich wird man damit nicht. Es geht nicht ums Finanzielle. Ich sehe zu, dass ich irgendwie davon überlebe." Koch weiß, dass ihre Schweine ohne Stress und lange Transportwege sterben. Der nächste Schlachter ist fünf Kilometer entfernt, die Schweine werden auf dem Transporter, den sie kennen, dorthin gefahren. Vor Ort werden sie durch einen Elektroschock betäubt, dann lässt man sie ausbluten. Und dass die Schweine ein schönes Leben und einen sanften Tod hatten, soll man wohl auch am Fleisch schmecken.
Mehr
Anja Koch ist Betreiberin einer artgerechten Schweinefarm im brandenburgischen Fläming. Was sie tut, tut sie aus Idealismus, sagt sie.

Wissenscommunity


Newsticker