VG-Wort Pixel

Video Hubertus Heil: Mehr Homeoffice

(HINWEIS: DIESER BEITRAG IST OHNE SPRECHERTEXT.) O-TON BUNDESARBEITSMINISTER HUBERTUS HEIL (SPD) AM MONTAG IN BERLIN: "Aber es beißt die Maus keinen Faden ab. Wir müssen verbindlicher werden, was die Frage des Angebots von Homeoffice betrifft, übrigens auch, um den Öffentlichen Personennahverkehr zu entlasten, und wir werden darauf achten, dass die, die in erster Linie arbeiten am Arbeitsplatz noch besser geschützt werden." // "Wir wollen, wo immer es geht, unsere Volkswirtschaft auch in der Pandemie am Laufen halten. Und deshalb ist es wichtig, dass wir mit einer Arbeitsschutz-Strategie zwei Bereiche adressieren, und das gilt schon heute. Erstens Homeoffice, wo immer es möglich ist, im Sinne von betrieblich möglich und die Tätigkeiten es hergeben. Und zweitens für die Beschäftigten - und das ist nach wie vor der allerallergrößte Teil -, die am Arbeitsplatz arbeiten müssen klare Arbeitsschutz-Standards im Sinne von Hygieneregeln und Schutzmaßnahmen." // "Mir ist wichtig, dass auch in diesem Zusammenhang wir in beiden Bereichen beim Thema Homeoffice und bei den Arbeitsschutz-Standards zu konsequenten Überlegungen kommen. Wir haben deutlich gemacht, dass der Aufruf, wo immer Homeoffice möglich ist, das jetzt auch zu machen, ein ganz zentraler Punkt ist. Ich bin dafür, dass wir das mit mehr Verbindlichkeit versehen, was die Frage des Angebots betrifft. Da, wo das betrieblich möglich ist und die Tätigkeiten es hergeben, sollte Homeoffice angeboten werden. Mein Appell geht aber auch an die Beschäftigten, das jetzt auch in Anspruch zu nehmen."
Mehr
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will die Arbeitschutzregeln wegen der Corona-Pandemie verschärfen.

Wissenscommunity


Newsticker