VG-Wort Pixel

Video In Wien wird wieder geöffnet

In Wien läuft es nun wieder lockerer: Ab Montag sind in der Hauptstadt Österreichs erneut auch Läden und Geschäfte geöffnet, die nicht zum absoluten Grundbedarf zählen. Geschäftsinhaberin Renate Flicker sagt dazu: O-Ton: "In unserem Fall wird es ein bisschen dauern, da wir auf die Touristen angewiesen sind. Wir haben zwei Souvenirläden und einen Fußballladen und die leben zu 75 Prozent von den Touristen. Also bin ich froh darüber, aber ich bin auch froh, einfach nur in der Innenstadt zu sein und zu genießen, dass alles wieder offen ist, und ich hoffe, dass jetzt auch die Gastro bald öffnen kann." Ronald Winter ist Mitarbeiter in einem Laden. Er sagt, man habe die an sich katastrophalen Schließungen noch vergleichsweise gut überstanden: O-Ton: "Es ist seltsam, denn ich hatte mich so an die Schließung gewöhnt, dass es mir jetzt seltsam vorkommt, dass das jetzt offen ist." Österreichs konservativer Bundes-Kanzler Sebastian Kurz ließ verlauten, ihm sei bewusst, dass durch die Öffnungen auch Ansteckungen wieder zunehmen könnten. Aber durch Impffortschritte und Ähnliches sei es möglich, schwere Corona-Verläufe zu begrenzen. Zudem seien Arbeitsplätze ebenfalls wichtig. Daher plane seine Regierung, ab dem 19. Mai auch Restaurants, Hotels und Theater wieder öffnen zu lassen, zum ersten Mal seit mehr als fünf Monaten. In den Schulen soll der Unterricht am 17. Mai mit Präsenz wieder richtig starten.
Mehr
Österreichs konservativer Bundes-Kanzler Sebastian Kurz ließ verlauten, ihm sei bewusst, dass durch die Öffnungen auch Ansteckungen wieder zunehmen könnten.

Wissenscommunity


Newsticker