VG-Wort Pixel

Video Indien: Zyklon wütet an Westküste

Heftiger Regen und starke Winde am Montag in der indischen Finanzmetropole Mumbai. Es sind die Vorboten eines Zyklons, der zuvor schon an der Westküste des Landes entlanggezogen war und für Tote und Verwüstungen gesorgt hatte. Weiter nördlich im Bundesstaat Gujarat waren fast 150.000 Menschen vor dem Zyklon in Sicherheit gebracht worden. Die Behörden hatten die Häfen und Flughäfen geschlossen. Entlang der Küste waren Dutzende Rettungsteams des nationalen Katastrophenschutzes im Einsatz. Der Zyklon gilt als einer der stärksten Stürme seit mehr als zwei Jahrzehnten. In den drei zunächst betroffenen Bundesstaaten hatten seit Freitag starker Regen und Wind zu Überschwemmungen und schweren Schäden geführt. Zahlreiche Häuser wurden beschädigt oder zerstört und Bäume entwurzelt. Die indische Wetterbehörde warnte vor Böen mit bis zu 175 Kilometern pro Stunde. Fischer wurden aufgefordert, nicht aufs Meer hinauszufahren.
Mehr
Der Zyklon gilt als einer der stärksten Stürme seit mehr als zwei Jahrzehnten.

Wissenscommunity


Newsticker