VG-Wort Pixel

Video Krawalle in Jerusalem

Krawalle und Festnahmen in der Nacht zum Freitag in Jerusalem. Zuvor war es in der Stadt zu Auseinandersetzungen zwischen arabischen und jüdischen Einwohnern gekommen. Nach Angaben der israelischen Polizei dauerten die Unruhen über Stunden an. Hunderte Sicherheitskräfte seien an mehreren Orten der Stadt im Einsatz gewesen. Medienberichten zufolge sollen Dutzende Israelis und Araber verletzt worden sein. Auch rund 20 Polizisten wurden demnach verletzt. Palästinenser berichteten, dass die Polizei versucht habe, sie daran zu hindern, ihre üblichen abendlichen Ramadan-Versammlungen vor dem Damaskus-Tor abzuhalten. Einem historischen Wahrzeichen in der Altstadt von Jerusalem. Die Spannungen in der Stadt halten bereits seit einer Woche an. Zum Beginn des muslimischen Fastenmonats Ramadan hatten zudem Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie für Wut bei Palästinensern und arabischen Bewohnern der Stadt gesorgt.
Mehr
Es soll zahlreiche Verletzte gegeben haben.

Wissenscommunity


Newsticker