VG-Wort Pixel

Video Lam: Chaos muss überwunden werden

Für die Hongkonger Regierungschefin Carrie Lam steht nach monatelangen Protesten der Wiederaufbau der verfassungsmäßigen Ordnung in der chinesischen Sonderverwaltungszone an oberster Stelle. "Im vergangenen Jahr hat Hongkong die größten politischen Herausforderungen seit seiner Rückkehr ins Heimatland erlebt", sagte Lam bei ihrer jährlichen Grundsatzrede am Mittwoch. "Eine unserer dringenden Prioritäten ist die Wiederherstellung der verfassungsmäßigen Ordnung und des politischen Systems nach dem Chaos", führte Lam mit Blick auf die pro-demokratische Protestbewegungen aus. Sie beschuldigte ausländische Regierungen, die Demokratiebewegung unterstützt und sich damit in Hongkongs innere Angelegenheiten eingemischt zu haben, was die nationale Sicherheit gefährdet hätte. Die Demonstrationen wurden im vergangenen Jahr durch Befürchtungen ausgelöst, dass die Zentralregierung in Peking die besonderen Freiheiten einschränke, die Hongkong unter der Formel "Ein Land, zwei Systeme" gewährt werden. China hatte nach monatelangen Protesten mit teils gewaltsamen Ausschreitungen im Juni ein umstrittenes Sicherheitsgesetz in der ehemaligen britischen Kronkolonie eingeführt, um ohne Gerichtsverfahren gegen Regierungsabweichler vorgehen zu können.
Mehr
Die Hongkonger Regierungschefin Carrie Lam beschuldigte ausländische Regierungen, sich in Hongkongs innere Angelegenheiten eingemischt zu haben.

Wissenscommunity


Newsticker