VG-Wort Pixel

Video Lauterbach: Günstige Entwicklung bei Corona-Sommerwelle und Impfstoff

STORY: HINWEIS: Dieser Beitrag wird ohne Sprechertext gesendet. O-Ton Karl Lauterbach (SPD), Bundesgesundheitsminister: "Die Situation ist wie folgt zu beschreiben: Wir haben eine günstige Entwicklung bei der Sommer-Welle. Die Sommer-Welle war ja antizipiert worden. Die Sommer-Welle fängt jetzt langsam an, zurückzugehen. Es sind stetig sinkende Fallzahlen, auch die Sterblichkeit geht Gott sei Dank nach langer Zeit jetzt etwas zurück, ist aber immer noch nicht da, wo wir sie gerne hätten. Man muss bedenken, dass der Anteil der nicht registrierten Fälle gewachsen ist. Die Dunkelziffer steigt. Das wissen wir aus dem Datenprojekt "Datenspende" des Robert-Koch-Instituts. Neue Daten von Professor Dirk Brockmann haben uns da in den letzten Tagen erreicht. Nichtsdestotrotz ist der Rückgang der Fallzahlen jetzt kein Artefakt, sondern er ist echt. Das zeigen auch die Surveillance-Praxen des RKIs. Wir haben also mit den Daten, die wir haben, einen robusten Rückgang der Fallzahlen, wie wir ihn auch in anderen europäischen Ländern gesehen haben. Und das gibt erst einmal Grund zur Freude. Wir haben sehr gute Nachricht von der Entwicklung der Impfungen. Es ist davon auszugehen, dass die europäische Zulassungsbehörde sich mit dem BA.1-bivalenten Impfstoff am 1. September schon beschäftigen wird, so dass möglicherweise dann am 2. September die Auslieferung bereits erfolgen könnte. Und wir haben Nachricht, dass es wahrscheinlich so ist, dass am 27. September die entsprechende Gremiensitzung zu BA.5-bivalent stattfinden würde, sodass dann die Auslieferung am 28. September stattfinden könnte. Die Bundesregierung hat also beide Impfstoffe in auskömmliche Menge besorgt, und wir werden daher relativ früh auch beliefert werden. Das bedeutet, dass die von uns geplante und in Vorbereitung befindliche Kampagne dann auch zeitnah stattfinden kann und wir dort also im Prinzip gut unterwegs sind."
Mehr
Dennoch gebe es keinen Grund zur Entwarnung, sagte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach am Freitag in Berlin.

Mehr zum Thema



Newsticker