VG-Wort Pixel

Video Lockdown auch im bayerischen Rottal-Inn

Im bayerischen Landkreis Rottal-Inn gilt ab Dienstag ein Teil-Lockdown. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen sei auf weit über 200 gestiegen, teilte die Landkreisverwaltung am Montag mit. In der Kreisstadt Pfarrkirchen sagte die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml von der CSU dazu: O-Ton: „Ich verstehe, dass die Leute sagen, wir machen doch schon so vieles, warum muss das jetzt auch noch sein?“ Passanten in Pfarrkirchen zeigten recht verschiedene Reaktionen auf die relativ drastischen Beschränkungen: O-TON ALOIS MAIER ("Die Frage stellt sich heute, wo kommt das überhaupt her? Wer ist dafür verantwortlich?") O-TON IRENE GIRK (Also, etwas unverständlich eigentlich.") O-TON ALEXANDRA HAGEN ("Da hoffen wir mal, dass es nicht so lange dauert wie beim letzten Mal, dass es was bringt.") O-TON SIGFRIED KALTENBERGER ("Für mich ist es schlimm, denn ich bin alleinstehend. Und die Lokale sind zu. Das ist für mich ganz schlimm.“ Ab Dienstag, 00.00 Uhr, sollte nun "ein Lockdown in Kraft treten - dazu gehöre auch die Schließung von Schulen und Kindertagesstätten und die Absage aller Veranstaltungen. Die Maßnahmen hier seien vergleichbar mit denen im Berchtesgadener Land.
Mehr
Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen sei auf weit über 200 gestiegen, teilte die Landkreisverwaltung mit.

Wissenscommunity


Newsticker